Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Bereich Rems-Murr-Kreis: Brand in einem Wohnhaus, Raub am Bahnhof Waiblingen, Einbrüche, Verkehrsunfälle

Aalen (ots) - Weinstadt: Brand in einem Wohnhaus - 3 Personen verletzt

Am Samstag, dem 29.03.2014, gegen 21:10 Uhr, brannte es in einem von 3 Parteien bewohnten, 2-geschossigen Wohnhaus in der Beinsteiner Straße. Hierbei wurden 3 Personen zum Teil schwer verletzt. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, wobei jedoch nach ersten Feststellungen von Brandstiftung ausgegangen werden muss. Die Feuerwehren Weinstadt und Fellbach waren im Großeinsatz und konnten das Feuer, das sich sehr schnell im Gebäude ausgebreitet hatte, nach kurzer Zeit löschen. Zur Dokumentation des Geschehens war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Waiblingen: Raub am Bahnhof - Smartphone mitgenommen

Am Samstag, dem 29.03.2014, gegen 20.50 Uhr, war ein 15-jähriger zu Fuß im Bereich des Bahnhofs in Waiblingen unterwegs. Am Treppenabgang zur Unterführung folgten ihm 2 Unbekannte. 2 weitere schnitten ihm an Ende der Unterführung den Weg ab. 3 der Täter bedrohten den jungen Mann mit sogenannten Butterfly-Messern. Schließlich entwendete ihm ein Täter sein Smartphone im Wert von 700 Euro aus der Jackentasche. Nach der Tat flohen die Täter auf ihren Fahrrädern. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, blieb erfolglos.

Backnang: Einbruch in Gaststätte

Am Samstag, dem 29.03.2014, zwischen 04.00 und 14.00 Uhr, brachen Unbekannte in eine Gaststätte in der Gotthilf-Bayh-Straße ein. In der Gaststätte wurden 3 Geldspielautomaten aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld in Höhe von ca. 200 Euro entwendet. Der angerichtete Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Berglen: Wohnungseinbruch

Am Samstag, dem 29.03.2014, zwischen 18.40 und 20.40 Uhr, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus am östlichen Ortsrand von Birkenweißbuch ein. Die Einbrecher ließen Bargeld in Höhe von 500 Euro, sowie ein Handy und Schmuck mitgehen. Zum Abtransport der Beute nahmen die Täter eine in der Wohnung aufgefundene, schwarze Stofftasche mit aufgedrucktem Frauenkopf mit.

Berglen: Wohnungseinbruch

Am Samstag, dem 29.03.2014, zwischen 16.50 und 23.55 Uhr, brachen Unbekannte in die Erdgeschosswohnung eines Wohnhauses am nordwestlichen Ortsrand von Hegnach ein. Es wurden Armbanduhren und Schmuck im Wert von ca. 3.500 Euro entwendet.

Waiblingen: Aus Unachtsamkeit Fußgängerin angefahren

Eine 51-jährige VW-Lenkerin fuhr am Samstag, dem 29.03.2014, gegen 12.40 Uhr, von der Theodor-Kaiser-Straße in eine Einfahrt ein, wo sie einen Parkplatz suchte. Dabei übersah sie eine 61-jährige Fußgängerin, die sie mit dem Fahrzeug berührte, weshalb die Frau zu Fall kam. Die Frau wurde hierbei am Bein verletzt. Sachschaden entstand nicht.

Fellbach: "Rechts-vor-Links" missachtet

Am Samstag, dem 29.03.2014, gegen 12.20 Uhr, befuhr eine 51-jährige Citroen-Fahrerin die Wilhelmstraße in nördliche Richtung. An der Kreuzung Albert-Schweitzer-Straße übersah sie eine von rechts kommende 36-jährige Opel-Lenkerin. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 7000 Euro.

Aspach: Motorradfahrer leicht verletzt

Am Samstag, dem 29.03.2014, gegen 17.00 Uhr, befuhr ein 48-jähriger mit seinem Fiat die Backnanger Straße in Richtung Ortsmitte Großaspach. Vor der Einmündung Herzogstraße setzte er seinen Blinker nach rechts, um in diese abzubiegen. Während des Abbiegevorgangs entschloss er sich, doch geradeaus weiter zu fahren. Er brach seinen Abbiegevorgang ab und fuhr, ohne sich nach hinten zu vergewissern wieder in die Backnanger Straße ein. Infolgedessen musste ein ebenfalls Richtung Ortsmitte fahrender, 45-jähriger VW-Lenker sein Fahrzeug stark abbremsen und nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein hinter dem VW fahrender 48-jähriger Motorradfahrer leitete mit seiner Honda ebenfalls eine starke Bremsung ein, fuhr jedoch noch leicht auf den VW auf und kam zu Fall. Hierbei wurde der Motorradfahrer leicht verletzt. An seiner Maschine entstand ein Schaden von ca. 800 Euro. Die beiden andern unfallbeteiligten Fahrzeuge blieben unbeschädigt.

Fellbach: Auf Rückfahrkamera verlassen

Am Samstag, dem 29.03.2014, gegen 21.15 Uhr, wollte eine 33-jährige von der Wernerstraße rückwärts in ihre Hofeinfahrt einfahren. Hierbei verließ sie sich auf die Rückfahrkamera ihres Audis und übersah einen ordnungsgemäß neben der Einfahrt geparkten Smart. Der schaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 5.500 Euro.

Fellbach: Unfall unter Alkohol

Am Samstag, dem 29.03.2014, gegen 23.45 Uhr, fuhr eine 60-jährige mit ihrem Mercedes in der Hardtwaldstraße rückwärts bergan. Hierbei streifte sie einen am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten VW. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der 60-jährigen Alkoholeinfluss fest, weshalb bei ihr eine Blutentnahme veranlasst wurde. Ferner ist die Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt zusammen ca. 2.000 Euro.

Fellbach: Unfall unter Alkohol - 2 Verletzte

Am Sonntag, dem 30.03.2014, gegen 06.30 Uhr, befuhr ein 22-jähriger mit seinem VW Polo unter Alkoholeinfluss und von einer Disco kommend die Bühlstraße in Fahrtrichtung Rommelshauser Straße. Ein 37-jahre alter Mercedes-Fahrer befuhr indes die Rommelshauser Straße, stadtauswärts in Richtung B 14. An der Kreuzung Bühlstraße / Rommelshauser Straße missachtete der 22-jährige die Vorfahrt des Mercedes und die Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich. Der 22-jahrige fuhr ohne anzuhalten sofort weiter und auf die B14 in Fahrtrichtung Stuttgart auf. Aufgrund der erheblichen Beschädigungen an seinem Fahrzeug blieb er jedoch im Kappelbergtunnel liegen. Die beiden Mitfahrer im Fahrzeug des 22-jährigen, ein Mann und eine Frau, beide im Alter von 24 Jahren, wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Beim VW-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Der Schaden am VW beträgt ca. 2.500 Euro (wirtschaftlicher Totalschaden), der am Mercedes ca. 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Thomas Bort
Telefon: 07151 950-290
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: