Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Verkehrsunfälle im Ostalbkreis, Stand 08.00 Uhr

Aalen (ots) - Iggingen: Fehler beim Überholen und Abbiegen

Am Samstag, um 08.45 Uhr, fuhr ein VW-Lenker vom Verteiler Iggingen kommend in Richtung Schwäbisch Gmünd-Zimmern. Der VW-Fahrer bog kurz nach dem Verteiler nach links in Richtung Hundesportanlage ab, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Ein nachfolgender Daimlerfahrer überholte zu diesem Zeitpunkt bereits das Fahrzeug und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000.- Euro.

Aalen: 2 Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Am Samstag, gg. 09.50 Uhr, befuhr eine 23-jährige Fiat Lenkerin die Friedhofstraße in Richtung Rombacher Straße. An der Kreuzung zur Bischof-Fischer-Straße bemerkte sie ein von rechts nahendes Einsatzfahrzeug der Feuerwehr mit Sondersignal und hielt an. Ein nachfolgender Opel Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Im Fiat wurden die Fahrerin und ihre 53jährige Beifahrerin leicht verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000.- Euro. Unfallzeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240, in Verbindung zu setzen.

Aalen: Rollerfahrer schwer verletzt - Unfallverursacher flüchtig.

Am Samstag, gegen 11.50 Uhr, befuhr eine männliche Person mit einem silberfarbenen Mercedes Benz die Dorfmühle in Aalen -Unterkochen in Richtung Ortsmitte. Höhe der Einmündung Himmlinger Weg überholte er einen KKR Roller mit Anhänger trotz Gegenverkehr. Der entgegenkommende Rollerfahrer stürzte bei einem durchgeführten Bremsmanöver und blieb schwer verletzt am Boden liegen. Zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen kam es vermutlich nicht. Der Daimler Fahrer entfernte sich zunächst mit quietschenden Reifen, hielt nach ca. 100 m noch einmal kurz an, entfernte sich aber dann letztendlich in Richtung Ortsmitte Unterkochen, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der verunfallte Rollerfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Ostalbklinikum Aalen verbracht und dort stationär aufgenommen. Bei dem flüchtigen Fahrer handelt es sich um einen Mann, Ca. 55 Jahre alt mit kurzen grauen Haaren. Bei dem silberfarbenen Daimler Benz soll es sich um ein neues Modell handelt. Vom Kennzeichen ist bislang bekannt AA-SL ???. Zeugen werden gebeten sich mit der Verkehrspolizeidirektion Schwäbisch Hall, 07904/94260, in Verbindung zu setzen.

Lorch: Kradfahrer leicht verletzt - Unfallverursacher flüchtete

Am Samstag, um 14.40 Uhr, befuhr ein bislang unbekannter Pkw-Lenker mit seinem dunkelgrauen Opel Meriva, das Haselbachtal vom Wachthaus kommend in Richtung Haselbach. Hierbei fuhr er mittig auf der Straße, so dass ein entgegenkommender Kleinkraftradlenker nach rechts ausweichen musste um eine Kollision zu vermeiden. Dieser kam bei dem Ausweichmanöver von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Fahrer zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Am Fahrzeug entstand beim Aufprall auf einen Baumstumpf ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.500.- Euro. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, weiter in Richtung Haselbach. Die Polizei ersucht Zeugen sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel:: 07171/3580, zu melden.

Ellwangen: Betrunkener parkt Pkw im fremden Garten

Am Samstag, gg.19.55 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Ford Lenker die Dankoltsweiler Straße in Rindelbach in Richtung Dankoltsweiler. Er streifte zunächst einen, am rechten Fahrbahnrand, geparkten Pkw. Anschließend kommt der Pkw nach links von der Fahrbahn ab, durchbricht einen Gartenzaun und fährt weit durch den angrenzenden Garten bis er letztlich nach 15 m mit seinem Pkw zum Stillstand kam. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 8.000.- Euro. Der Unfallverursacher stand deutlich unter Alkoholeinwirkung, weshalb eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Aalen: Betrunkener Pkw-Lenker verursacht 21.000.- Euro Sachschaden

Am Samstag, gg. 22.40 Uhr, befuhr ein 42-jähriger Mercedes Fahrer die Gartenstraße in Richtung Innenstadt. Kurz nach der Einmündung Richard-Wagner Straße fuhr er infolge Alkoholeinwirkung auf einen geparkten Pkw Ford ungebremst auf. Dieser wurde 12 m nach vorne gegen einen weiteren geparkten Pkw geschleudert. Alle drei beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. An ihnen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 21.000.- Euro. Die Gartenstraße musste zur Reinigung und Beseitigung des Trümmerfeldes für ca. 2 Stunden voll gesperrt werden. Der Unfallverursacher, der sich bereits zu Fuß von der Unfallstelle entfernt hatte, stand deutlich unter Alkoholeinwirkung. Bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Peter Hägele
Telefon: 07361 580-0
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: