Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Bereich Rems-Murr-Kreis: u.a.Einbruch in Kindergarten, Gartenhaus-Aufbrüche, Diebstahl von Opferstock, Sachbeschädigung an Kirche, Pkw überschlagen, weitere Unfälle im Bereich

Aalen (ots) - Schwaikheim: Aufgefahren

Am Donnerstagabend ereignete sich kurz nach 19 Uhr auf der B14 ein Verkehrsunfall, bei welchem 2.500 Euro Sachschaden entstand. Eine vorausfahrende 51-jährige Fiat-Fahrerin musste in Fahrtrichtung Stuttgart auf Höhe der Anschlussstelle Schwaikheim verkehrsbedingt abbremsen. Diesen Umstand erkannte ein nachfolgender 57 Jahre alter Lenker eines Golf zu spät, sodass er trotz eines noch eingeleiteten Ausweichmanövers mit dem Fiat zusammenstieß. Der Golf war daraufhin nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Korb: Unfall an Stopp-Stelle

Eine 63-jährige Fahrerin eines BMW missachtete am Donnerstagabend, gegen 18.45 Uhr an der Kreuzung zur Südstraße die Vorfahrt einer 76-jährigen Fahrerin eines VW. Die 63-Jährige, die zuvor die Steinstraße in Richtung Südstraße befuhr, hielt an der dortigen Stopp-Stelle an, übersah dann aber dennoch die 76-Jährige. Es kam zur Kollision, wobei Sachschaden in Höhe von geschätzten 3.000 Euro entstand.

Waiblingen: Einbruch in Kindergarten

Zwei Mobiltelefone im Wert von 200 Euro wurden von einem Einbrecher entwendet, der in einen städtischen Kindergarten in der Salierstraße eindrang. Der Dieb schlug zwischen Donnerstag, 17 Uhr und Freitag, 7 Uhr eine Scheibe zu einem Büro ein und gelangte so in das Gebäude. Täterhinweis liegen bislang nicht vor. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Winnenden: Diebstahl von Opferstock

Ein Unbekannter entwendete am Donnerstag, in der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 14.30 Uhr, einen Opferstock aus der St. Karl Borromäus Kirche in der Marienstraße. Die Kirche war im Tatzeitraum geöffnet und somit für jedermann frei zugänglich. Der Opferstock wurde vom Dieb geradezu aus der Wand gerissen. Wieviel Geld sich darin befand, ist nicht bekannt. Der Wert des Opferstocks selbst sowie der hinterlassene Sachschaden belaufen sich auf mehrere hundert Euro.

Winnenden: Roller ohne Versicherungsschutz verursacht Unfall

Ein 16-jähriger Fahrer eines Motorrollers verursachte am Donnerstagnachmittag einen Unfall, da er zu spät erkannte, dass ein vor ihm fahrender Golf verkehrsbedingt anhalten musste. Der Unfall ereignete sich gegen 15.20 Uhr in der Max-Eyth-Straße, wobei ein Sachschaden in Höhe von etwa 3.300 Euro entstand. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass das Versicherungskennzeichen des Rollers veraltet war. Der Jugendliche war somit ohne entsprechenden Versicherungsschutz unterwegs und muss diesbezüglich mit einer Anzeige rechnen.

Plüderhausen: Sachbeschädigung an Kirche

Am Mittwochabend warfen gegen 20.15 Uhr Unbekannte während einer Musikprobe in der Margarethenkirche, welche sich in der Hauptstraße befindet, vermutlich mit Steinen gegen diverse Fenster. Während der Musikprobe konnte durch Anwesende ein lauter Schlag vernommen, jedoch zunächst nicht näher zugeordnet werden. Am Folgetag wurde schließlich von Verantwortlichen festgestellt, dass zwei Fenstersegmente am Westeingang der Kirche beschädigt waren. Der entstandene Sachschaden liegt Schätzungen zufolge bei mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt der Polizeiposten Plüderhausen unter Telefon 07181/81344 entgegen.

Backnang: Radler übersehen

Ein 60-jähriger Radfahrer befuhr am Donnerstag gegen 18 Uhr von der Aspacher Straße kommend in den dortigen Kreisverkehr ein und wollte diesen an der Ausfahrt zur Talstraße wieder verlassen. Hierbei wurde er von einer 26-jährigen Autofahrerin übersehen, die den Kreisverkehr in gleicher Richtung befuhr. Bei einer anschließenden Kollision der beiden stürzte der Radler, der einen Sturzhelm getragen hatte, und verletzte sich hierbei leicht. Der Sachschaden wurde auf ca. 500 Euro bilanziert.

Backnang: Auffahrunfall

1500 Euro Sachschaden verursachte ein 21-jähriger Autofahrer, als er am Donnerstag gegen 16.30 Uhr von Maubach kommend die B 14 befuhr und an der Einmündung zur Krähenbachkreuzung in Richtung Backnang West abbiegen wollte. Hierbei merkte er zu spät, dass ein vorausfahrender Golf die Geschwindigkeit verkehrsbedingt reduzieren musste und fuhr mit seinem Pkw Audi auf den Vorausfahrenden auf.

Backnang: Zuerst beim Ladendiebstahl, anschließend bei einer folgenlosen Trunkenheitsfahrt ertappt

Schlecht gelaufen ist es am Donnerstagnachmittag für einen 32-Jährigen. Zuerst wurde er in einem Kaufhaus in der Industriestraße von einem aufmerksamen Ladendetektiv dabei beobachtet, wie er Wodka aus der Auslage nahm und diesen teilweise bereits im Geschäft konsumierte. Nachdem der alkoholisierte Dieb das Ladengeschäft nach der Anzeigenaufnahme wieder verlassen konnte, fuhr er mit einem Auto vom Parkplatz. Die darüber informierte Polizei konnte den Mann kurze Zeit später mit ca. 1,4 Promille in der Weissacher Straße stoppen. Zukünftig muss der 32-Jährige zu Fuß gehen, da der Führerschein einbehalten wurde.

Fellbach: Airbags bei Auffahrunfall ausgelöst

Eine 23-jährige Lenkerin eines Ford - Fiesta befuhr am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr aus Richtung Stuttgart kommend die Abfahrt der B 14 an der Ausfahrt Fellbach-Süd. Ein vorausfahrender Pkw stoppte an der Einmündung zur L 1198 wegen dem vorfahrtsberechtigten Querverkehr seinen Pkw Audi ab, was die 23-Jährige zu spät wahrgenommen hatte. Sie fuhr auf den stehenden Pkw auf. Hierbei lösten an ihrem Fahrzeug sämtlich Airbags aus. Die Fahrerin zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden wurde auf 5500 Euro beziffert.

Fellbach: Zwei Pkw in eine Parklücke ist einer zu viel

Auf einem Parkplatz eines Restaurants in der Schillerstraße wollten am Donnerstagvormittag gegen 11 Uhr zwei Pkw gleichzeitig in eine freiwerdende Parklücke einparken. Während ein 66-Jähriger rückwärts in Richtung Parklücke steuerte, erkannte er zu spät eine nachfolgende Autofahrerin, die in derselben Absicht vorwärts in Richtung Parklücke fuhr. Bei der folgenden Kollision entstand an den beiden Pkw der Marke Mercedes ca. 6000 Euro Sachschaden.

Urbach: Auto überschlagen

Eine 20-jährige befuhr am Donnerstagabend gegen 17 Uhr die B 29 in Fahrtrichtung Aalen. Als die Autofahrerin vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, kam sie auf Höhe Urbach nach einem Fahrfehler nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen wurde von der dortigen Mittelleitplanke abgewiesen und steuerte nach rechts. Hier kam sie von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem Dach an einer Böschung zum Liegen. Die Fahrerin wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw Mazda Cabriolet, der durch ein Abschleppunternehmen geborgen wurde, sowie an der Schutzplanke entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Winterbach: Gartenhäuser aufgebrochen

Im Zeitraum vom letzten Dienstag bis Donnerstagnachmittag wurden im Gewann Herdweg zwei Gartenhäuser aufgebrochen. Die Diebe entwendeten Gerätschaften, wie z.B. Eine Aquasolarpumpe, ein elektrischer Wetzstein sowie ein Motorsprühgerät. Der Gesamtschaden beläuft sich den ersten Schätzungen zufolge auf mehrere Hundert Euro. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Schorndorf unter Tel. 07181/2040.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: