Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

18.03.2014 – 15:59

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Schwäbisch Gmünd und Schorndorf: Rauschgiftgeschäfte aufgedeckt

Aalen (ots)

Der Rauschgiftermittlungsgruppe Schwäbisch Gmünd gelang es in den letzten Tagen insgesamt 11 Personen zu ermitteln, die Rauschgift konsumierten und zum Teil damit handelten. Insgesamt wurden bei mehreren polizeilichen Aktionen 1160 Gramm Marihuana und Haschisch sichergestellt und der Handel mit mindestens fünf Kilogramm Marihuana aufgedeckt. Die Polizei stellte im Zuge ihrer Ermittlungen in der Wohnung einer 25-jährigen Frau in Schwäbisch Gmünd in den vergangenen Tagen drei Personen fest, die gerade ein Rauschgiftgeschäft durchführten. In der Wohnung wurde des Weiteren in einer Tasche versteckt 1 Kilogramm Marihuana aufgefunden. Bei der Durchsuchung der 24- und 27-jährigen Männer wurden weitere insgesamt 28 Gramm Rauschgift entdeckt. Eine ermittelte Verbindung führte zu einem 24-jährigen Gmünder, gegen den das zuständige Gericht auf Antrag der Ellwanger Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss erlassen hatte. Als diese Durchsuchung vollzogen wurde, traf die Polizei dort neben dem 24-jährigen Wohnungsinhaber sechs weitere Männer im Alter zwischen 23 und 29 Jahren an, die zusammen Marihuana und Amphetamin konsumierten. Bei der Durchsuchung fanden sich in mehreren Verpackungseinheiten insgesamt 32 Gramm Marihuana und mehrere Verbrauchseinheiten Amphetamin. Der weitere Weg der Ermittler führte sie nach Schorndorf. Dort wurde ein als Lieferant verdächtiger 31-jähriger Mann auf der Straße festgenommen. Der Festgenommene führte 100 Gramm Marihuana mit sich. Er steht weiterhin in Verdacht in den letzten Monaten in mehreren Einzelfällen Marihuana in einer Gesamtmenge von etwa 5 Kilogramm im Straßenverkaufswert von rund 25000 Euro unter anderem auch an einige der zuvor genannten Personen verkauft zu haben. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft in diesem Zusammenhang dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung