Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis - Straftaten: PKW aufgebrochen, Einbruch in Jugendhütte, in Wertstoffhof eingebrochen, Buttersäure in Friseurgeschäft geschüttet

Aalen (ots) - PKW aufgebrochen Schwäbisch Gmünd Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Montag, 10.03.2014, 05:45 Uhr bis Freitag, 14.03.2014, 19:15 Uhr, einen auf dem PH-Parkplatz, Oberbettringer Straße, geparkten PKW VW Golf aufgebrochen und aus dem Fahrzeuginneren diverse, geringwertige Gegenstände entwendet. Der Schaden beträgt 50 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel. 07171-3580, in Verbindung zu setzen.

In Jugendhütte eingebrochen Rosenberg In der Zeit von Samstag, 08.03.2014 bis Freitag, 14.03.2014, 22:00 Uhr, haben bislang unbekannte Täter im Gewann Zipfelwasen eine Jugendhütte aufgebrochen. Aus der Hütte wurde eine Geldkassette mit über hundert Euro Inhalt und mehrere Flaschen Spirituosen entwendet. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ellwangen, Telefon 07961-9300, entgegen.

In Wertstoffhof eingebrochen Abtsgmünd Bislang unbekannter Täter schnitt in der Zeit von Mittwoch, 19:15 Uhr bis Freitag, 13:45 Uhr, ein Loch in den Maschendrahtzaun des Wertstoffhofes der GOA und drang so auf des Gelände ein. Der Täter durchsuchte mehrere Container und entwendete aus einem Holzschuppen einen rollbaren Müllcontainer, der mit entsorgten Handys und Akkus gefüllt war. Der Wert des Diebesgutes konnte nicht beziffert werden. Der Sachschaden am Zaun beträgt 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Abtsgmünd, Telefon 07366-96660, in Verbindung zu setzen.

Buttersäure in Friseurgeschäft geschüttet Aalen Am Samstag, um 05:40 Uhr, wurde die Polizei vom Inhaber eines Friseurgeschäftes in der Friedhofstraße verständigt, dass versucht wurde in den Friseursalon einzubrechen. Durch die eintreffende Streife wurde festgestellt, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen wurde. Nach dem Öffnen der Eingangstüre wurde ein extrem starker, penetranter Geruch aus dem Innenraum des Geschäfts festgestellt, weshalb dieses nicht betreten wurde und die FFW Aalen mit Messgeräten angefordert wurde. Das unmittelbare Umfeld des Gebäudes wurde durch die Polizei abgesperrt. Die Feuerwehr Aalen, die mit 18 Mann und 4 Fahrzeugen vor Ort kam, stellte fest, dass durch eingeschlagene Fensteröffnung ca. 1/2 bis 1 Liter Buttersäure ins Innere des Friseurgeschäfts geschüttet wurde. Nachdem die Feuerwehr mitgeteilt hatte, dass keine Evakuierung der Bewohner erforderlich ist, wurden diese aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten, bis das Gebäude durch die Feuerwehr gelüftet wurde. Laut Aussage der Feuerwehr bestand für die Anwohner keine unmittelbare Gesundheitsgefahr. Durch die Buttersäure wurden im Friseursalon 2 Kaffeeautomaten beschädigt. Die Absperrmaßnahmen durch die Polizei wurden um 08.15 Uhr beendet. Das Geschäft blieb am Samstag geschlossen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361-5240, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Führungs- und Lagezentrum
Telefon: 07361 580-130
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: