Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a. Drogenhändler kontrolliert, Zeuge zu Unfallflucht gesucht, zweimal Einbrecher vertrieben, Arbeitsunfall, Reifen entwendet, mehrere Unfall im Bereich

Aalen (ots) - Weinstadt: Golf übersehen

10.000 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall der sich am Donnerstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr in der Kalkofenstraße ereignete. Ein 41-jährige Mercedes-Fahrerin übersah beim Ausfahren von einem Parkplatz eines Einkaufmarktes in die Kalkofenstraße einen bevorrechtigten Golf, sodass es zur Kollison kam.

Remshalden: Eine Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Leichte Verletzungen zog sich am Donnerstagnachmittag, gegen 17 Uhr eine 56 Jahre alt Beifahrerin in einem VW Golf zu. Der Unfall ereignete sich an der Ausfahrt Remshalden-Geradstetten der Bundesstraße 29 in Fahrtrichtung Aalen. Ein 21-jährige Lenkerin eines Mercedes erkannte hierbei zu spät, dass der Golf verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr auf selbigen auf. Die beiden Fahrerinnen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf circa 6.000 Euro beziffert.

Waiblingen: Ford in Tiefgarage beschädigt

Am Donnerstag beschädigte ein unbekannter Fahrzeug-Lenker in der Tiefgarage des Landratsamts einen Ford und hinterließ hierbei einen Schaden von 750 Euro. Die Besitzerin stellte ihren Pkw um 7.50 Uhr ab und musste bei ihrer Rückkehr um 18.30 den Schaden an der Stoßstange feststellen. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422 entgegen.

Winnenden: Einbruch in Mehrfamilienhaus

Schmuck und Bargeld in bislang unbekannter Höhe wurden bei einem Einbruch in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Burgeräcker entwendet. Der Einbrecher drang am Donnerstag in der Zeit zwischen 8 Uhr und 12.30 Uhr in eine Wohnung im zweiten Obergeschoss des Hauses ein, indem er auf den Schließzylinder einwirkte. Der hierdurch entstandene Schaden an der Türe beläuft sich auf etwa 200 Euro. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Schorndorf: Einbrecher überrascht

Am Donnerstagabend brach gegen 21.30 Uhr ein Unbekannter in ein Wohnhaus in Unterberken ein, indem er die Terrassentüre aufhebelte. Aus einem Büro entwendete der Dieb Bargeld verschiedener Währungen in einem Wert von mehreren hundert Euro. Noch während er sich im Haus befand, kehrte der Hausbewohner heim und überraschte den Einbrecher. Dieser ergriff über die Terrasse die Flucht und entkam unerkannt. Eine Täterbeschreibung konnte leider nicht abgegeben werden.

Schorndorf: Zeuge zu Unfallflucht beim Künkelinrathaus gesucht

Am Donnerstag beschädigte vermutlich ein Golf im Zeitraum zwischen 11.30 Uhr und 15.30 Uhr einen auf dem Parkdeck des Künkelinrathauses abgestellten BMW und entfernte sich hiernach unerlaubt von der Unfallstelle. Der hinterlassene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Der Vorgang konnte durch einen Zeugen beobachtet werden, der eine Nachricht am beschädigten BMW hinterließ. Speziell dieser Zeuge wird gebeten, sich nochmals beim Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 zu melden. Auch andere Personen, die eventuell den Unfall beobachtet haben, werden um Hinweise gebeten.

Fellbach: Stoppstelle missachtet-7.000 Euro Schaden

Circa 7.000 Euro Schaden entstand am Donnerstagmittag bei einem Unfall der sich an der Kreuzung Pfarrstraße/Waiblinger Straße ereignete. Ein 27-jähriger Ford-Fahrer befuhr zuvor die Pfarrstraße Orts auswärts und missachtete die dortige Stopp-Stelle. Er fuhr ungebremst mit circa 30 km/h in den Kreuzungsbereich ein und stieß hier mit einem von links kommenden 75-jährigen Hyundai-Fahrer zusammen. Durch den Aufprall wurde der Hyundai abgewiesen und prallte gegen einen in einer angrenzenden Hofeinfahrt abgestellten weiteren Pkw. Der 27-Jährige Verursacher machte auf die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme einen benommenen und teilweise wirren Eindruck. Laut Zeugen fiel er bereits vor dem Unfall durch unsichere Fahrweise auf. Da eine Alkohol- und Drogenbeeinflussung auszuschließen war, musste sich der 27-Jährige einer Blutprobe wegen des Verdachts der Medikamentenbeeinflussung unterziehen. Sein totalbeschädigter Ford sowie der Hyundai mussten abgeschleppt werden.

Fellbach: Bei Kontrolle Drogen aufgefunden

Nachdem sich am Donnerstagabend ein 31-Jähriger und seine 21 Jahre alte Begleiterin beim Erblicken eines Streifenwagens in der Hofener Straße auffällig verhielten, wurden sie einer Personenkotrolle unterzogen. Hierbei konnte von den Beamten festgestellt werden, dass die beiden augenscheinlich unter Drogeneinfluss standen. Beim 31-Jährigen wurde in der Folge eine Feinwaage mit weißen Pulverantragungen sowie ein Marihuana-Tabak-Gemisch aufgefunden. Bei einer genaueren Nachschau wurde circa zwei Meter neben dem Kontrollort ein Block aus weißem gepresstem Pulver aufgefunden, der dem 31-Jährigen zugeordnet werden konnte. Wie sich herausstellte, handelte es sich hierbei um circa 61 Gramm Amphetamin. Aufgrund der großen Menge wird dem Mann nun unterstellt, dass er mit Drogen handelt. Weiter Ermittlungen hierzu sind im Gange.

Oppenweiler: Rückstau übersehen

Ein 33-jähriger Lenker eines Klein-Lkw übersah am Donnerstagmorgen, dass sich auf der Bundesstraße 14 kurz vor Oppenweiler ein Rückstau gebildet hatte. Der Mann fuhr aus Richtung Sulzbach kommend auf einen VW einer ebenfalls 33-Jährigen auf, welcher wiederrum auf einen Skoda aufgeschoben wurde. Die 33-jährige zog sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden wird auf 6.000 Euro beziffert.

Murrhardt: Couragierte Seniorin vertreibt Einbrecher

Eine noch rüstige 91-jährige Bewohnerin vertrieb am Donnerstagnachmittag zwei Einbrecher, die über eine offene Kellertüre in ihr Haus in der Friedenstraße eingedrungen waren. Die beiden Männer wurden von der Frau ertappt, als sie über die Kellertreppe den Hausflur betreten wollten. Die ergriffen nach resoluter Ansprache seitens der Frau die Flucht und entfernten sich in Richtung der Römerstraße. Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden: 1.Mann: circa 35-40 Jahre, 165-175 cm groß, kräftige Statur, eventuell südländisches Aussehen, dunkle Haare, bekleidet mit Cargo-Hose und Freizeitjacke. 2.Mann: circa 35-40 Jahre, 175 cm groß, südländisches Aussehen, brünette mittellange Haare Hinweise auf die Personen nimmt der Polizeiposten Murrhardt unter Telefon 07192/5313entgegen.

Murrhardt: 44-jähriger bei Arbeitsunfall schwerverletzt

In der Nacht auf Freitag zog sich ein 44-jähriger Arbeiter in einem holzverarbeitenden Betrieb schwere Verletzungen an einem Arm zu und musste in der Folge mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Der Mann geriet bei Arbeiten an einer sogenannten Keilzinkanlage mit einem Arm aus noch nicht geklärter Ursache in die Maschine. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Zum Ausleuchten des Landeplatzes für den eingesetzten Rettungshubschrauber war die Feuerwehr aus Murrhardt mit vier Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz.

Backnang: Reifen im Wert von 20.000 Euro entwendet

Wie jetzt erst festgestellt wurde, entwendeten Unbekannte aus einem Reifenlager eines Autohauses in der Weissacher Straße insgesamt 30 Reifensätze im Wert von 20.000 Euro. Die Tatzeit kann nicht genau eingegrenzt werden, dürfte jedoch zwischen Freitag, 07.03.14 und Montag, 10.03.2014 gelegen haben. Zum Abtransport des Diebesgutes muss ein größeres Fahrzeug eingesetzt worden sein. Die Ermittlungen über die genaueren Umstände wurden vom Polizeirevier Backnang aufgenommen und dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: