Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Heißluftballonfahrer und Passagier melden sich bei der Polizei

Aalen (ots) - Winnenden: Aufgrund der Veröffentlichung des Luftfahrzeugunfalls kam es am Nachmittag des 09.03.2014 zu einer Vielzahl von Hinweisen aus der Bevölkerung. Nach Schilderungen eines sich meldenden Passagiers, soll der Ballon wegen einem "Luftloch" gesunken sein. Der verantwortliche Ballonfahrer, der sich beim Führungs- und Lagezentrum des Polizeipräsidiums Aalen meldete, wäre das Heck des Korbes aufgrund einer Windböe an dem Gebäude hängen geblieben. Ein Sachschaden am Korb wäre nicht entstanden. Die Landung des Ballons soll ohne weiteren Zwischenfall auf einer Freifläche zwischen Winnenden und Schwaikheim erfolgt sein. Nach derzeitigem Kenntnisstand wurden keine Fluggäste verletzt. Die Ermittlungen zum Veranstalter und des Balloneigentümers dauern an. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Führer des Ballons wegen luftverkehrsrechtlicher oder strafrechtlicher Verstöße wurde bislang noch nicht eingeleitet und bedürfen noch der weiteren Abklärung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Telefon: 07151 950-290
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: