Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis/Waiblingen: Nochmaliger Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

Aalen (ots) - Waiblingen: Nochmaliger Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

In Bezug auf einen schweren Verkehrsunfall, der bereits mit der Meldung vom 23.02.2014, um 21.54 Uhr veröffentlicht wurde, sucht die Polizei weitere Zeugen. Am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr kam auf der zweispurigen B 14 zwischen Fellbach und Waiblingen ein Peugeot-Fahrer nach links von der Fahrbahn ab, nachdem er eine Notbremsung eingeleitet hatte. Vorausgegangen war ein überraschender Fahrstreifenwechsel eines Pkw VW Golf VI, dessen Fahrer nicht auf den rückwärtigen Verkehr achtete und offensichtlich die Geschwindigkeit des Peugeot falsch einschätzte. Zur Klärung des genauen Unfallablaufs sucht die Polizei nach wie vor Zeugen, die sich auch nach dem Unfall an der Unfallstelle kurz aufgehalten hatte und sich noch vor dem Eintreffen der Polizei hier entfernten. Die telefonischen Hinweise werden vom Unfallaufnahmedienst des Polizeipräsidiums Aalen unter Tel. 073161/5800 entgegengenommen.

Pressemeldung vom 23.02.2014, 21.54 Uhr

Waiblingen: Pkw überschlagen, 1 Schwerverletzter, 2 Leichtverletzte

Am Sonntagnachmittag, kam es auf der B14 zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem sich das Fahrzeug eines Unfallbeteiligten überschlug und die Insassen verletzt wurden. Ein 27-jährigerVW-Fahrer befuhr die B 14 von Fellbach in Richtung Waiblingen und wechselte vom rechten auf den linken Fahrstreifen als von hinten ein18-jähriger Peugeot-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen heran fuhr. Der Peugeot-Fahrer musste aufgrund seiner zu hohen Geschwindigkeit und des Spurwechsels so stark abbremsen, dass er nach links von der Fahrbahn abkam, sich überschlug und wieder auf seiner Fahrspur zum Stehen kam. Der Fahrer des Peugeot sowie ein Mitfahrer im Fond wurden leicht verletzt, der Beifahrer schwer verletzt. Sie mussten in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Am Peugeot entstand Totalschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Das Verkehrskommissariat Aalen sucht Zeugen zum Unfallhergang und bittet diese sich unter Telefon 07361/580-419 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: