Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Waiblingen: Gefährliche Flucht von Rollerfahrer-mehrere Kinder und Verkehrsteilnehmer gefährdet-Zeugen und Geschädigte gesucht

Aalen (ots) - Waiblingen: Gefährliche Flucht von Rollerfahrer-mehrere Kinder und Verkehrsteilnehmer gefährdet-Zeugen und Geschädigte gesucht

Zu einer rücksichtslosen und gefährlichen Flucht eines Rollerfahrers mit zahlreichen Verkehrsverstößen und Gefährdungen anderer kam es am Dienstagmittag, als dieser gegen 12 Uhr in der Düsseldorfer Straße von der Polizei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen werden sollte.

Gesucht wird jetzt der Fahrer und ein Motorroller mit orange lackierter Verkleidung, an welchem ein grünes Versicherungskennzeichen auf Höhe der Radnabe auf der linken Fahrzeugseite angebracht war. Der männliche Fahrer trug einen dunklen bis schwarzen Integralhelm und dunkle Kleidung.

Nachdem der Rollerfahrer also angehalten werden sollte, ergriff er sofort die Flucht und fuhr entgegen der Einbahnstraße in die Essener Straße, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Seine Flucht führte ihn über die Ruhrstraße, der L 1193 (alte B14), in die Mayenner Straße, wo er an der dortigen Rinenäckerkreuzung das Rotlicht der Ampel missachtete. Weiter ging es über das Wohngebiet der Saarstraße nach links auf die Neue Rommelshauser Straße in Richtung Stuttgarter Straße. Hier drängelte sich der Flüchtende an einer Autoschlange vorbei, missachtete erneut das Rotlicht an der Ampel und fuhr wieder zurück auf die Mayenner Straße. Trotz eingeschaltetem Blaulicht und Sondersignal war der Flüchtige nicht zum Anhalten zu bewegen und setzte seine Flucht rigoros mit bis zu 100 km/h fort. Seine Fahrweise wurde von Zeugen als "ohne Rücksicht auf Verluste" beschrieben. Nur glücklicher Umstände ist es zu vedanken, dass kein schädigendes Ereignis eintrat. An der Rinnenäckerkreuzung missachtete er erneut das Rotlicht und flüchtete weiter Richtung Danziger Platz. Hier fuhr er in den dortigen Fußgängerbereich ein, an den Ladengeschäften vorbei und schließlich durch die Grünbereiche Richtung Gansäckerstraße. Hier war eine weitere Verfolgung seitens der Polizisten nicht mehr möglich. In der Gansäckerstraße kam es laut Zeugen im Bereich des Kindergartens St. Raphael zur Gefährdung mehrerer Kinder. Die weitere Fahndung nach dem Rowdy, die mit mehreren Streifen geführt wurde, blieb leider erfolglos. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Flucht beobachtet oder gar selbst von dem Rollerfahrer gefährdet worden sind. Weiterhin werden Personen gesucht, die Hinweise auf den gesuchten orangenen Roller oder dessen Verbleib geben können. Dieser wurde höchstwahrscheinlich technisch verändert und ist eventuell schon zuvor Bürgern negativ aufgefallen. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat Backnang mit Sitz in Waiblingen unter Telefon 07151/9500 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: