Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: u.a. Versuchter Einbruch, Einbrecher überrascht, Stau auf B14, mehrere Unfälle

Aalen (ots) - Waiblingen: Einbrecher gescheitert-Einbruchsschutz zahlt sich aus

Am Montag versuchte ein unbekannter Einbrecher die Abwesenheit der Bewohner eines Wohnhauses westlich der Ludwigsburger Straße auszunutzen und in das Haus einzudringen. In der Zeit zwischen 13.30 Uhr und 15 Uhr scheiterten die Einbrecher jedoch beim Aufhebeln der Hauseingangstüre. Diese war in der Vergangenheit nach einer kriminalpolizeilichen Beratung zum Einbruchsschutz von den Hauseignern zusätzlich gesichert worden, was nun sicherlich auch dazu beigetragen hat, dass die Türe dem Einbruchsversuch standhielt.

Korb: Auffahrunfall zieht erheblichen Stau nach sich

Zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kam es am Montagnachmittag nach einem Verkehrsunfall, der sich gegen 16.20 Uhr auf dem linken Fahrstreifen der B 14 ereignet hat. Eine 51 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Honda war in Richtung Winnenden unterwegs und musste verkehrsbedingt abbremsen. Ein ihr nachfolgender 22-jähriger Golf-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den Honda auf, an welchem 3.000 Euro Schaden entstand. An dem Golf entstand Totalschaden in Höhe von circa 5.000 Euro und musste in der Folge abgeschleppt werden. Die Unfallaufnahme samt Bergungsarbeiten nahm etwa eine Stunde in Anspruch, sodass sich im Feierabendverkehr erheblicher Rückstau bildete.

Winnenden: Vorfahrt missachtet

Am Montagnachmittag missachtete gegen 17.15 Uhr ein 50-jähriger Fahrer eines VW die Vorfahrt einer Ford-Lenkerin. Der 50-Jährige übersah die 25-Jährige als er von der Schmidgallstraße in die Bahnhofstraße einbiegen wollte. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf circa 2.000 Euro beziffert.

Kirchberg an der Murr: Auto gestreift

3500 Euro Sachschaden verursachte am Montag gegen 15.30 Uhr ein 75-jähriger Lenker eines BMW. Beim Befahren der Hauptstraße musste er wegen des Begegnungsverkehrs nach rechts ausweichen und streifte hierbei einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Citroen.

Fellbach: Unvorsichtig beim Wenden

Ein 44-jähriger Fahrer eines Fords Transit befuhr die Lenaustraße in Richtung Oeffingen. An der Einmündung zur Fontanestraße entschloss er sich zu Wenden und übersah beim Rückwärtsfahren einen vorbeifahrenden Pkw und beschädigt diesen. Beim Unfall, welcher sich um 17.40 Uhr ereignete, wurde ein Sachschaden von 4000 Euro verursacht.

Fellbach-Schmiden: Parkunfall

Eine 34-jährige Autofahrerin beschädigte in der Kleiststraße am Montag gegen 14.50 Uhr beim Einparken infolge eines Fahrfehlers einen dort geparkten Pkw Mazda. Die Schadensbilanz beim Unfall wurde auf 4500 Euro beziffert.

Fellbach: Aufgefahren

5000 Euro Sachschaden verursachte ein 26-jähriger Golffahrer beim Befahren der Hauptstraße, als er das Linksabbiegen einer vorausfahrenden Autofahrerin zu spät bemerkt und auf den haltenden Pkw BMW auffuhr.

Schorndorf: Unachtsam am Kreisverkehr

Ein 56-jähriger Audi-Fahrer fuhr am Montag gegen 19 Uhr von der B 29 kommend In Richtung Tuscaloosa-Kreisel. Infolge Unachtsamkeit erkannte er dabei zu spät, dass der vorausfahrende BMW seine Geschwindigkeit verringerte und fuhr auf den Wagen auf. Der verursachte Sachschaden wurde auf 5500 Euro bilanziert.

Urbach: Einbrecher von Wohnungseigentümer überrascht

Mit der Anwesenheit des Wohnungseigentümers hat offensichtlich ein Einbrecher am Montagabend nicht gerechnet, als er gegen 19 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Nähe des Urbacher Friedhofs eingedrungen war. Der Täter hebelte die Terrassentüre auf und gelangte so in die Wohnung. Im Schein seiner Taschenlampe begab er sich nun ins erste Obergeschoss in Richtung Schlafzimmer und begegnete dort dem Wohnungsinhaber, der zu diesem Zeitpunkt im Bett lag und schlief. Der Täter war offensichtlich gleichermaßen wie der Geschädigte über diesen Umstand überrascht und flüchtet aus dem Gebäude. Die Polizei fahndet nach dem Einbecher, der ca. 180 cm groß und ca. 20-25 Jahr alt war. Hinweise auf den Unbekannten nimmt die Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Schorndorf: Versehentlich Rückwärtsgang eingelegt

Eine 79-jährige Autofahrerin parkte am Montag gegen 9.20 Uhr auf einem Parkplatz eines Kindergartens in der Hofgartenstraße rückwärts aus. Als sie bereits wieder angehalten hatte und vorwärts ihre Fahrt fortsetzen wollte, legte sie vermutlich versehentlich die falsche Fahrstufe ihres Automatikfahrzeugs ein und fuhr unkontrolliert rückwärts. Hierbei prallte sie gegen ein vorbeifahrendes Auto und streifte zeitgleich noch ein geparktes Fahrzeug. Der Gesamtschaden wurde auf 10500 Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: