Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Verkehrsunfälle, Trickdiebstahl in Ellwangen, Sachbeschädigung in GD-Betringen

Aalen (ots) - Oberkochen: Drei beschädigte Fahrzeuge mit 28.000 Euro Schaden

Ein Sachschaden von insgesamt rund 28.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 16.30, Uhr auf einem Parkplatz eines Industriebetriebs außerhalb von Oberkochen ereignete. Zur Unfallzeit parkte ein 59 Jahre alter Mercedes-Fahrer vorwärts aus, wobei er einen von links heranfahrenden Audi eines 52 Jahre alten Mannes übersah. Bei der Kollision beider Fahrzeuge wurde das Verursacherfahrzeug durch die Wucht des Aufpralls nach rechts gedreht, wo es wiederum gegen einen dort geparkten Hyundai prallte.

Aalen: Aufgefahren

Bei einem Auffahrunfall, der sich auf der Landesstraße zwischen Aalen und Ebnat ereignete, entstand am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr ein Sachschaden von rund 9.000 Euro.

Aalen: Vorfahrt missachtet

Auf rund 1.200 Euro beläuft sich der Sachschaden, den eine Kleinkraftradlenkerin am Dienstagvormittag gegen 11.30 Uhr verursachte, als sie beim Einfahren in den Kreisverkehr Hopfenstraße die Vorfahrt eines bereits im Kreisel fahrenden Pkw missachtete. Die Zweiradfahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt.

Ellwangen: Wildunfall

Ein Fuchs verursachte am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er die Landesstraße 1029 zwischen Haisterhofen und Röhlingen querte und dort von einem Fahrzeug erfasst wurde.

Ellwangen: Dreister Trickiebstahl

Seine Hilfsbereitschaft musste ein 74-jähriger Mann teuer bezahlen: Gegen 15.20 Uhr trat ein Unbekannter auf dem Parkplatz Gartenstraße (Virngrundklinik) an den älteren Herren heran und bat ihn darum, eine 1-Euro-Münze in zwei 50-Cent-Münzen zu wechseln. Während der Angesprochene in seiner Geldbörse die Münze zusammensuchte, griff der Unbekannte mehrfach in den Geldbeutel Mannes. Nach dem Wechselvorgang bedankte sich der Mann höflich und ging davon. Erst später stellte der 74-Jährige fest, dass ihm zwei 50-Euro-Scheine aus dem Geldbeutel entwendet worden waren.

Schwäbisch Gmünd: 4.000 Euro Sachschaden bei Auffahrunfall

Zu spät erkannte ein Autofahrer am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr, dass auf der Auffahrt B 29 Hussenhofen in Richtung Aalen ein Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr auf und verursachte dabei einen Sachschaden von rund 4000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall nachträglich angezeigt

Nachträglich wurde eine Unfallflucht angezeigt, die sich bereits in der Zeit zwischen Donnerstag, 13.02. und Sonntag, 16.02. ereignet hat. Vermutlich beim Ein- bzw. Ausparken hatte ein unbekannter Autofahrer ein Fahrzeug beschädigt, welches in der Paradiesstraße abgestellt war. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd-Bettringen: Sachbeschädigung

Zwischen 7 Uhr und 11 Uhr am Dienstagvormittag zerkratzte ein Unbekannter die rechte Fahrzeugseite eines Pkw, der in der Karl-Benz-Straße abgestellt war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1200 Euro geschätzt.

Schwäbisch Gmünd: Auf stehendes Fahrzeug aufgefahren

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen gegen 5.30 Uhr auf der Remsstraße ereignete. Ein Autofahrer fuhr dort auf ein stehendes Fahrzeug auf und verursachte dabei einen Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: