Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Schwäbisch Gmünd/Schweinfurt: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und der Polizei

Das Bild zeigt die Schweinfurter Ermittlungsbeamten mit den sichergestellten Elektrobauteilen

Aalen (ots) - Ermittlungserfolg nach Diebstahl von Navigationsgeräten aus hochwertigen Fahrzeugen - fünf Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Wie bereits mit einer Presseerklärung am 05. Februar berichtet wurde, entwendeten Diebe in der Nacht vom 04.12.2014 auf den 05.02.2014 aus 31 Autos, die auf dem Gelände eines Autohauses in Schwäbisch Gmünd abgestellt waren, nach Einschlagen der Fensterscheibe und fachgerechter Demontage die eingebauten Navigationsgeräte. Das Diebesgut hat, wie berichtet, ein Wert von ca. 300000 Euro. Polizeibeamte eines Fahndungstrupps der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt kontrollierten am vergangenen Dienstag drei Insassen eines Pkw Honda. In diesem Fahrzeug, welches im Ostalbkreis zugelassen war, konnten neben möglichem Tatwerkzeug noch circa 50 in Plastikfolie eingewickelte elektronische Autoteile aufgefunden werden. Ermittlungen hierzu ergaben, dass einige dieser Bauteile dem Diebstahl in Schwäbisch Gmünd zuzuordnen sind. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen erwirkte daraufhin beim zuständigen Ermittlungsrichter einen Beschluss zur Wohnungsdurchsuchung des in Schwäbisch Gmünd wohnenden 34-jährigen Fahrzeughalters. Hierbei erhärtete sich der Verdacht, dass sich die drei in Schweinfurt kontrollierten Personen zuvor in der Wohnung des 34-Jährigen aus Schwäbisch Gmünd aufgehalten haben. Bei der Wohnungsdurchsuchung konnte mutmaßlich weiteres belastendes Beweismaterial sichergestellt werden. Neben den in Schweinfurt festgenommenen Personen, die 18, 22 und 32 Jahre alt sind, wurden bei den Ermittlungen in Schwäbisch Gmünd der 34-jährige Fahrzeughalter sowie ein weiterer 22-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen beantragte anschließend gegen alle fünf Personen den Erlass eines Haftbefehls. Sie wurden am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt, der gegen sämtliche Beschuldigten wegen des Verdachts des bandenmäßigen Diebstahls einen Haftbefehl erließ. Die Beschuldigten befinden sich nun in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: