Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Einbrüche in Schule und Gartengrundstücke - Diesel abgezapft - Auto zerkratzt - Ladendiebin festgenommen - bei sechs Unfälle ein Leichtverletzter und ca. 17000 Euro Schaden

Aalen (ots) - Backnang: In Max-Eyth-Realschule eingebrochen

Am Montagabend gegen 22.15 Uhr wurde in die Max-Eyth-Realschule eingebrochen. Den Feststellungen zufolge stiegen die Ganoven über ein Seitenfenster zur Sporthalle in das Gebäude ein. Aus der Mensa transportierten die Diebe einen Kaffeevollautomaten mit dem integrierten Münzschacht in Richtung Ausstiegsfenster. Die Diebe wurden hierbei von Passanten überrascht, weshalb die Täter den Automaten aus dem Fenster warfen und zu Fuß in Richtung Bahnhof flüchteten. Der angerichtete Sachschaden wurde auf 4000 Euro beziffert. Die Polizei fahndet nach den beiden Gaunern, die mit Kapuzenshirt und dunkler Hose bekleidet waren. Hinweise nimmt die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Backnang: Vorfahrt missachtet

Ein Renault-Lenker befuhr am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr die Winnender Straße. An der Kreuzung Im Kusterfeld missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Pkw Doewoo, der in Richtung Industriestraße gefahren war. Bei der Kollision entstand an den nicht mehr fahrbereiten Autos ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 13000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Fellbach: Auto zerkratzt

Am Sonntagnachmittag in der Zeit zwischen 17 Uhr und 17.30 Uhr wurde im Buchenweg ein geparkter Pkw Smart auf der Fahrerseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Hinweise auf den Täter, der einen Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro verursachte, nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Fellbach: Rasenmäher und Motorsense entwendet

Unbekannte Diebe suchten im Gewann Rohrach ein Gartengrundstück auf und drangen im Zeitraum von letztem Donnerstag (6.2.2014) und Montagnachmittag gewaltsam in zwei Gerätehütten ein. Daraus wurde ein dreirädriger Benzinrasenmäher der Marke Power Tec sowie eine Benzinmotorsense der Marke Grizzler entwendet. Vermutlich dieselben Täter entwendeten am vergangenen Wochenende aus einem weiteren Gartengrundstück im dortigen Gewann weiter Handwerksgeräte. Hinweise auf die Täter, die Gerätschaften im Gesamtwert in Höhe von über 3000 Euro erbeuteten, nimmt die Polizei Fellbach unter Tel 0711/57720 entgegen.

Kaiserbach: Nach Fahrfehler von Fahrbahn abgekommen

6000 Euro Sachschaden verursachte am Montagnachmittag gegen 14 Uhr eine 64-jährige Autofahrerin. Die Renault-Fahrerin geriet auf er L 1120 in Fahrtrichtung Welzheim in einer Linkskurve nach rechts ins Bankett und im weiteren Verlauf von der Fahrbahn ab. Hierbei entstand an dem Kleinwagen Totalschaden.

Plüderhausen: Geparktes Auto beschädigt und geflüchtet

Ein Lenker eines Opel Astra beschädigte am Montagnachmittag gegen 15 Uhr vermutlich bei einem Wendemanöver einen geparkten Jaguar und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Von einem aufmerksamen Passanten konnte der Unfall beobachtet und das Kennzeichen des Flüchtenden notiert werden. Der Unfallverursacher, der einen Fremdschaden in Höhe von 1000 Euro verursachte, wird sich wegen unerlaubten entfernen von der Unfallstelle strafrechtlich verantworten müssen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Urbach: Am Bahnübergang aufgefahren

Ein vorausfahrender Autofahrer hielt beim Befahren der K 1881 zwischen Urbach und Schorndorf am dortigen Bahnübergang bei rot an. Ein 24-jähriger Mazda-Lenker erkannte diese Verkehrssituation offensichtlich zu spät und fuhr auf das stehende Auto auf und verursachte hierbei ein geschätzten Schaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

Waiblingen: Nach Auffahrunfall leichtverletzt

Leichte Verletzungen zog sich eine 25-Jährige bei einem Auffahrunfall zu, welcher sich am Montagmittag ereignete. Gegen 13.30 Uhr befuhr die Frau die Schillerstraße und musste an der Einmündung zur Oberen Brunnengasse verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte eine ihr nachfolgende 19 Jahre alte Fahrerin eines VW zu spät und fuhr auf die Stehende auf. Der entstandene Sachschaden war lediglich geringfügig.

Schwaikheim: Nicht aufgepasst

600Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall, welcher sich am Montagnachmittag, gegen 16.30 Uhr in der Ludwigsburger Straße ereignete. Eine 23-Jährige erkannte zu spät, dass vor ihr ein 20-Jähriger verkehrsbedingt angehalten hatte.

Plüderhausen: Fehler beim Rangieren

Beim Rangieren touchierte am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr ein Lkw-Fahrer einen Ampelmast, welcher sich hierdurch verbog. Der 32 Jahre alte Fahrer kümmerte sich jedoch nicht um den Schaden, welcher auf 1500 Euro beziffert wird und entfernte sich zunächst unerlaubt. Da das Kennzeichen des Lkw von Zeugen beobachtet wurde, konnte letztlich der Verursacher durch die Polizei ermittelt und mit ihm in Kontakt getreten werden. Er kehrte zur Unfallstelle zurück und räumte sein Fehlverhalten schließlich ein.

Schorndorf: 200 Liter Diesel abgezapft

Circa 200 Liter Diesel zapften Unbekannte von Sonntag auf Montag von einem Lkw ab, der in der Strutstraße abgestellt war. Von den Tätern wurde zunächst der Tankdeckel aufgebrochen, bevor sie den Kraftstoff abschläuchelten. Der Gesamtschaden wird auf etwa 350 Euro beziffert.

Schorndorf: Gesuchte Diebin beleidigt und bedroht Polizisten

In der Gewahrsamszelle landete am Montagabend eine Diebin, welche zuvor diverse Lebensmittel in einem Discounter in der Bismarckstraße gestohlen hatte. Die 46-jährige Frau wurde von einem Mitarbeiter des Ladens dabei erwischt, als sie sich mit dem Diebesgut "davon machen" wollte. Da die Frau keinen Ausweis mit sich führte, wurde die Polizei verständigt. Gegenüber den eingesetzten Beamten verweigerte die Frau ebenfalls die Personalien und beleidigte und bedrohte sie stattdessen. Die Frau wurde deshalb vorläufig festgenommen und zur Personalienfeststellung auf die Dienststelle verbracht. Dort stellte sich heraus, dass die Diebin von mehreren Staatsanwaltschaften wegen einschlägiger Vortaten gesucht wird. Da sie nicht über einen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wird sie heute einem Richter vorgeführt, der darüber entscheidet, ob die Frau in Haft bleiben muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: