Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Schwäbisch Gmünd: Sechs Unfälle mit 22000 Euro Sachschaden, davon drei Unfallfluchten mit etwa 5500 Euro Fremdschaden

Aalen (ots) - Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfälle

Auf der Mutlanger Straße ereignete sich am Montagabend ein Verkehrsunfall, bei dem rund 7000 Euro Sachschaden entstand. Der 18-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi fuhr stadteinwärts fahrend gegen 18 Uhr einem vor ihm anhaltenden Pkw Kia ins Heck.

8000 Euro Schaden entstanden rund drei Stunden später und ein paar hundert Meter bergabwärts ebenfalls bei einem Auffahrunfall. Dieses Mal fuhr eine 21-jährige BMW-Fahrerin auf der Pfitzerstraße auf einen vorausfahrenden VW auf.

Leinzell: Unfallflucht:

In der Hardtstraße wurde am Montagabend ein geparkter Pkw Mazda angefahren. Am Mazda entstand durch den Anprall ein Schaden von etwa 2500 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle ohne sich um die Schadenswiedergutmachung zu kümmern. Laut Zeugenaussagen ereignete sich der Unfall gegen 19.10 Uhr und wurde wohl durch einen weißen Pritschenwagen verursacht. Beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd werden unter Telefon 07171/3580 Hinweise zum Unfallablauf und zu einem beschädigten Pritschenwagen entgegen genommen.

Schwäbisch Gmünd: Beim Abbiegen gestreift

Die 19-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr am Montag gegen 17.30 Uhr die Falkenbergstraße und bog an der Kreuzung zur Albstraße rechts ab. Hierbei streifte sie einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw Renault. Dabei richtete sie Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro an.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

An einem in der Rinderbacher Gasse geparkten Pkw wurde am Montag ein Unfallschaden in Höhe einiger hundert Euro verursacht. Der Unfallverursacher flüchtete, die Gmünder Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Pkw war dort zwischen 10.30 Uhr und 12.20 Uhr abgestellt. Personen, die in dieser Zeit entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter Telefon 07171/3580 als Zeugen zur Verfügung zu stellen.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht ohne Berührung

Ein Pkw-Fahrer befuhr am frühen Montagnachmittag die Franz-Konrad-Straße in Fahrtrichtung Kaffeebergweg. Als ihm gegen 13.55 Uhr in der zweiten Kurve ein schwarzer Pkw auf seiner Fahrspur entgegenkam, wich er nach rechts aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Da er dabei über einen Wasserabfluss fuhr und der Pkw aufsaß zog er sich einen Schaden am Pkw zu, den die Polizei auf rund 2500 Euro schätzte. Die beiden Fahrzeuge berührten sich nicht, der zweite Pkw fuhr weiter. Beim entgegen kommenden Fahrzeug handelte es sich nach Angaben des Geschädigten um ein schwarzes Fahrzeug in Van-Größe. Sollte es Zeugen des Unfalls geben oder sich jemand zur Unfallzeit an ein solches Fahrzeug im Bereich der Unfallstelle erinnern können, wird gebeten, diese Beobachtungen unter Telefon 07171/3580 der Polizei in Schwäbisch Gmünd mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: