Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Raum Aalen und Ellwangen: Warnung von Trickdieben; Kupferdiebe in Neresheim; Unfallfluchten und Auffahrunfälle

Aalen (ots) - Aalen: Trickdiebe noch unterwegs? Seien Sie misstrauisch

Bereits im gestrigen Pressebericht des Polizeipräsidiums Aalen wurde über mehrere Trickdiebstähle berichtet, die im Verlaufe des Dienstags von Unbekannten verübt wurden. Unter dem Vorwand für einen nicht anwesenden Nachbarn ein Paket abgeben zu wollen, verschafften sich die Täter Zutritt zu den jeweiligen Wohnungen. Während der angebliche Paketbote im Beisein der Wohnungsinhaberin einen Benachrichtigungsschein für den Nachbarn ausfüllte, nutzte ein zweiter die Gelegenheit und machte sich auf die Suche nach Bargeld. Fündig geworden gab er seinem Komplizen ein Zeichen und beide verschwanden. Erst später wurde der Diebstahl festgestellt. Möglicherweise sind die Täter auch heute noch im Ostalbkreis unterwegs, daher noch einmal die Personenbeschreibung: Haupttäter: ca. 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß, stabile, feste Figur, glatte Haare, die zur Seite gekämmt waren. Bekleidet war der Unbekannte mit einer braunen Lederjacke. Zweiter Täter: ebenfalls ca. 30 bis 40 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß, feste Statur, rötliche kurze Haare, Oberlippenbart. Auch er trug eine braune Lederjacke.

Im Zusammenhang mit derartigen Straftaten sollten Sie folgendes beachten:Lassen Sie nie Fremde in Ihre Wohnung; Schauen Sie sich Besucher vor dem Öffnen der Türe wenn möglich durch den Türspion genau an; Ziehen Sie bei unbekannten Besuchern Nachbarn hinzu oder bitten Sie den Besucher später zu kommen, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist; Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher energisch, notfalls auch laut durch einen Hilferuf

Neresheim: Kupferabfall entwendet

Kupferabfall im Wert von rund 600 Euro entwendeten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag von einem Firmenareal in der Heidenheimer Straße. Die Täter, die zwischen 1.15 und 2.05 Uhr über das verschlossene Hoftor stiegen, deckten die Beleuchtungskörper, die den Hofraum ausleuchten, mit einer Plane ab, ehe sie die Metallteile aus einem Container nahmen.

Aalen: Unfallflüchtiger verursacht Sachschaden

Auf rund 1000 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein Autofahrer am Dienstag in der Zeit verursachte, als er zwischen 15.30 Uhr und 17 Uhr ein Fahrzeug beschädigte, das im Bereich der Behindertenwerkstatt in der Alten Heidenheimer Straße geparkt war. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise auf ihn nimmt das Polizeirevier Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Aalen: Kabelverteilerschrank beschädigt

In der Weilerstraße wurde ein Kabelverteilerschrank der Stadtwerke Aalen durch einen Verkehrsunfall beschädigt. Die Beschädigung wurde am Dienstagvormittag bemerkt, der Verursacher zeigte den Unfall nicht an. Der angerichtete Sachschaden wird auf rund 5000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher werden an das Polizeirevier Aalen, Telefon 07361/5240 erbeten.

Essingen und Ellwangen: Aufgefahren

Essingen: Bei einem Auffahrunfall, der sich auf der B 29, Höhe Essingen ereignete, entstand am Dienstagmorgen gegen acht Uhr ein Sachschaden in Höhe von ca. 5500 Euro.

Ellwangen: Auf rund 2600 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Auffahrunfall am Dienstagmittag kurz nach 14 Uhr entstand. Der Unfall ereignete sich auf der Landesstraße 1060 zwischen Neunheim und Ellwangen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: