Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Drei Auffahrunfälle im Bereich Aalen und Schwäbisch Gmünd, ein Wildunfall im Bereich Ellwangen

Aalen (ots) - Essingen: Auf der Bundesstraße 29 in Fahrtrichtung Stuttgart kam es am Dienstagvormittag, gegen acht Uhr, zu einem Auffahrunfall, als ein Pkw-Lenker zu spät bemerkte, dass der vorausfahrende Pkw-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste. Verletzt wurde dabei niemand, jedoch entstand Sachschaden von etwa 5500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Ein Auffahrunfall ereignete sich gegen sieben Uhr auf der Hans-Fein-Straße. Eine Pkw-Fahrerin bemerkte zu spät, dass die beiden vorausfahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten mussten und schob beide aufeinander. Der Schaden, die sie dabei anrichtete, beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: In der Oberbettringer Straße fuhr am Dienstagmittag ein Lkw auf einen Pkw auf und richtete an diesem einen wirtschaftlichen Totalschaden an. Die Fahrerin des Pkws wollte gegen 11.30 Uhr in die Zwerenbergstraße abbiegen und musste wegen Gegenverkehrs anhalten. Ein Lkw-Fahrer bemerkte dies zu spät, fuhr auf, verursachte etwa 10000 Euro Schaden und verletzte die Pkw-Fahrerin leicht.

Ellwangen: Wildunfall

Beim Queren der Neunheimer Straße wurde ein Reh am Dienstagmorgen gegen 7.10 Uhr von einem Lkw erfasst und getötet. Durch den Aufprall entstand an dem Fahrzeug ein Schaden von ca. 1000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: