Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: LKR Schwäbisch Hall: u.a. Hilflose Person dank Passanten gefunden; Vermissten vor der Vermisstenmeldung gefunden; Einbruch in Bäckerei; elf eher kleine Unfälle

Aalen (ots) - Crailsheim: Einbruch in Bäckerei

Am Mittwochmorgen stellten die Beschäftigten einer Bäckerei am Marktplatz fest, dass in ihr Geschäft eingebrochen worden war und alarmierten die Polizei. Bei der anschließenden Nachschau stellte sich heraus, dass die Einbrecher die Tageseinnahmen erbeuteten. Derzeit kann der Zeitraum des Einbruchs nur auf die Zeit der Ladenschließung zwischen Dienstabend 18.30 Uhr und der Entdeckungszeit am Mittwochmorgen eingegrenzt werden. Das Polizeirevier Crailsheim bittet Personen, die in diesem Zeitraum Beobachtungen rund um den Tatort gemacht haben, sich zu melden. Hinweise werden unter Telefon 07951/4800 entgegen genommen.

Crailsheim: wieder gegen Abschrankung gefahren

Am Dienstagmorgen fuhr ein Lkw gegen die Höhenabschrankung an der Zufahrt zu einem Discounter an der Haller Straße. Dabei entstand gegen 8.50 Uhr Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro.

Crailsheim: Einer blieb da, der andere fuhr weg

Auf der B 290 streiften sich am Dienstag gegen 10 Uhr zwei Lkw. Zwischen Ingersheim und Jagstheim kam der eine dabei von der Fahrbahn, wobei rund 1000 Euro Schaden entstanden, während der andere ohne anzuhalten weiterfuhr.

Fichtenau: Wildunfall, Reh tot

Auf der Landesstraße 1070 verendete am Dienstagabend ein Reh bei einem Verkehrsunfall. Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr zwischen Matzenbach und Wildenstein.

Crailsheim: Wildunfall, Reh tot

Dasselbe Schicksal wiederfuhr einem Reh auf der Kreisstraße 2654, zwischen Goldbach und Waldtann. Hier prallte gegen 22.45 Uhr ein Pkw gegen ein querendes Reh.

Rot am See: Wildunfall, Reh lebt

Trotz Anpralls gegen einen Pkw konnte ein Reh von der Unfallstelle auf der Landesstraße 1040 flüchten. Zwischen bei Brettheim wurde das Tier am Mittwochmorgen gegen 7.25 Uhr erfasst.

In allen drei Fällen entstand am Pkw jeweils Schaden in Höhe einiger hundert Euro.

Crailsheim: Polizei findet hilflosen Mann neben der Straße und bietet ihm Unterkunft

Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Crailsheim fand am Dienstagabend im Rahmen einer Routine-Streifenfahrt einen Mann im Straßengraben liegend neben der Kreisstraße 264, zwischen Crailsheim-Roßfeld und Tiefenbach. Der 65-Jährige war zwar erkennbar alkoholisiert, aber ansprechbar. Da er seit einigen Wochen schon ohne festen Wohnsitz und ohne Einkünfte ist und seine Behelfsunterkunft weder Heizung noch Strom aufweist und in einem menschenunwürdigen Zustand angetroffen wurde, wurde dem Mann eine Behelfsunterkunft bei der Polizei angeboten, die er dankend annahm. Am Mittwoch nimmt die Polizei dann Kontakt mit der Stadt auf, um eine geordnete Unterbringung anzuregen.

Crailsheim: Kaputtes kaputt gemacht

Ein am Dienstagabend in der Wilhelm-Frank-Straße abgestellter Pkw machte sich selbständig und rollte gegen einen anderen geparkten Pkw. Gegen 23.50 Uhr wurde deshalb die Polizei alarmiert, die am Unfallort allerdings feststellte, dass der scheinbar erhebliche Schaden aus Vorzeiten stammt und der 27-jährigen Fahrerin, die ihr Auto nicht ausreichend gesichert hatte, nicht zugerechnet werden kann.

Schwäbisch Hall: Vorfahrtsunfall

An der Einmündung des Swiggerwegs in die Einkornstraße ereignete sich am Dienstagmorgen ein Verkehrsunfall, bei dem rund 3000 Euro Schaden entstanden. Die 23-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat fuhr gegen 7.40 Uhr in die Vorfahrtstraße ein und missachtet dabei die Vorfahrt eines querenden Pkw Toyota.

Schwäbisch Hall: Mann läuft erst vors Auto und dann davon

Auf der Gartenstraße kurz vor der Einmündung Karlstraße lief am Dienstagmorgen gegen 7.40 Uhr ein älterer Herr vor ein Auto, von dem er noch leicht erfasst wurde. Der Mann schimpfte und drohte, die Polizei verständigen zu wollen. Als die Autofahrerin ihm sagte, dass sie selbst die Polizei rufen wolle, ging der Mann schnell davon. Vermutlich wurde der Fußgänger bei diesem Vorfall nicht verletzt.

Schwäbisch Hall: Abgängige Person noch vor der Vermisstenmeldung gefunden

Ein besorgter Verkehrsteilnehmer meldete am Dienstagmorgen gegen 11.40 Uhr der Polizei, dass er einen gehbehinderten Fußgänger an der Landesstraße 2218 zwischen Bühlerzimmern und Veinau beobachte. Die Polizei stellte vor Ort fest, dass der 60-jährige Mann verwirrt war und seit kurzer Zeit im Krankenhaus vermisst und gesucht wird. Die Polizei überstellte den Mann in eine betreuende Einrichtung, in der er vor seinem Krankenhausaufenthalt wohnhaft war. Durch den aufmerksamen Verkehrsteilnehmer konnte so möglicherweise eine aufwendige Vermisstensuche unterbunden werden, noch bevor der "Fall" offiziell gemeldet war.

Schwäbisch Hall: Antennensammler oder Beziehungstat An einem Pkw, der im Dinkelweg abgestellt war, wurde von Montag auf Dienstag die Antenne abgebrochen und mitgenommen. Da dem Pkw-Halter genau dasselbe schon vor Wochenfrist wiederfuhr erstattete er nun Anzeige bei der Polizei, auch wenn der Einzelschaden jeweils gering war. Die Polizei kann derzeit noch nicht sagen, ob hier ein Antennensammler am Werk ist oder die Beschädigungen gezielt gegen diesen Geschädigten gerichtet sind.

Schwäbisch Hall: Ausparkunfälle

Beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Ladengeschäfts an der Daimlerstraße stießen am Dienstagmittag zwei Pkw zusammen. Gegen 16.10 Uhr entstand so Sachschaden von rund 2000 Euro.

Bereits 40 Minuten später fuhr die Streife zu einem Unfall mit nahezu identischem Hergang auf dem Parkplatz eines Elektromarktes an der Stuttgarter Straße. Hier entstand beim Aufprall ein Schaden von geschätzten 3000 Euro an den beiden beteiligten Fahrzeugen.

Schwäbisch Hall: Mit Pkw über Verkehrsinsel

Die 47-jährige Fahrerin wollte am Dienstagabend von der Gymnasiumstraße nach links auf die Crailsheimer Straße abbiegen, obwohl das an dieser Stelle verboten ist. Dabei übersah sie gegen 20.10 Uhr die dortige Verkehrsinsel und überfuhr diese. Der dabei entstandene Schaden wird von der Polizei auf etwa 1300 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: