Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Ein Einbruchsdiebstahl in Gaststätte und zwölf Verkehrsunfälle mit Sachschäden und einer verletzten Radfahrerin

Aalen (ots) - Weinstadt: Fehler beim Rückwärtsfahren

2500 Euro Schaden entstand bei einem Unfall, welcher sich am Donnerstagvormittag auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Kalkhofenstraße ereignete. Eine 28-Jährige fuhr mit ihrem Ford rückwärts und übersah hierbei den Skoda einer 38-Jährigen.

Waiblingen: Einbruch in Gaststätte

Unbekannte drangen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße ein. Die Einbrecher hebelten zunächst die Eingangstüre auf und verschafften sich so Zutritt in den Schankraum. Hier brachen sie schließlich zwei Geldspielautomaten auf und machten sich an einer Geldkassette zu schaffen. Die Einbrecher erbeuteten Bargeld und eine größere Menge an Getränkedosen. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Waiblingen: Unfall beim Abbiegen

Der 48-jährige Fahrer eines Peugeot befuhr am späten Donnerstagnachmittag die Fronackerstraße in Richtung Bahnhof und wollte nach links in die Blumenstraße abbiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden VW, sodass es zur Kollision kam. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf circa 3300 Euro.

Backnung: Bei Rot über Ampel - 5000 Euro Schaden

Ein 69-jähriger Autofahrer befuhr am Donnerstag gegen 10.15 Uhr die Weissacher Straße in Richtung Allmersbach. An der ampelgeregelten Einmündung zur Heinrich-Hertz-Straße übersah er das für seine Fahrtrichtung geltende Rotlicht und kollidierte im Einmündungsbereich mit einem Vorfahrtsberechtigten, welcher in Richtung Backnang einbiegen wollte. Die Schadensbilanz des Zusammenstoßes beträgt 5000 Euro.

Oppenweiler: Unvorsichtig eingefahren

Als am Donnerstag gegen 12.20 Uhr ein 70-jähriger Autofahrer von einem Privatgrundstück in die Bahnhofstraße eingefahren ist, übersah er einen Vorfahrtsberechtigten und kollidierte mit diesem. Hierbei verursachte der 70 Jährige einen Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Spiegelberg: Geschwindigkeit falsch eingeschätzt

Eine 41-jährige Autofahrerin befuhr die K 1819 von Vorderbüchelberg in Richtung Spiegelberg. Beim Einfahren an der Einmündung zur Landesstraße 1066 schätzte sie die Entfernung und Geschwindigkeit eines vorfahrtsberechtigten Lkw falsch ein, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der verursachte Sachschaden beim Unfall, der sich am Donnerstag gegen 8 Uhr ereignete, wurde auf 3500 Euro bilanziert.

Murrhardt: Unfall im Begegnungsverkehr

Als am Donnerstag gegen 8.40 Uhr eine 55-jährige Autofahrerin in der Robert-Franck-Straße links an einem geparkten Fahrzeug vorbei gefahren war, kam es zu einer Kollision mit entgegengekommenen Pkw. 1700 Euro ist hier die Schadenbilanz.

Kernen: Kollision mit Radfahrerin

Eine Radfahrerin trug leichte Blessuren davon, als am Donnerstag gegen 19.15 Uhr ein Autofahrer von der Schafstraße kommend in den dortigen Kreisverkehr unvorsichtig eingefahren war und mit der Radlerin kollidierte, die sich bereits im Kreisel befand. Die 26-jährige Radfahrerin stürzte und zog sich hierbei leichte Verletzungen an Arm und Schulter zu.

Rudersberg: Überholmanöver nochmals glimpflich ausgegangen

Eine 35-jährige Autofahrerin überholte am Donnerstag gegen 8.20 Uhr auf der L1148 zwischen Miedelsbach und Michelau einen Lkw. Während des Überholens übersah sie einen entgegenkommenden Pkw, der nach rechts in den Grünstreifen auswich, um eine Frontalkollision zu verhindern. Hierbei überfährt dieser einen Leitpfosten und verursacht hierbei einen Eigenschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Zu einer Fahrzeugberührung der beiden Entgegenfahrenden kam es glücklicherweise nicht.

Remshalden: Unvorsicht auf der B 29

Eine 54-jährige Autofahrerin befuhr die B 29 in Richtung Aalen und verlor bei der Anschlussstelle Winterbach die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto krachte im weiteren Verlauf in die Mittelleitplanke. Beim Unfall, der sich am Donnerstag gegen 6.30 Uhr ereignete, entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Winnenden: Unfall beim Rangieren

2500 Euro Sachschaden verursachte eine 25-jähriger Autofahrer, als er auf einem Tankstellengelände in der Waiblinger Straße am Donnerstagabend gegen 21.35 Uhr beim Rangieren mit einem Pkw kollidierte.

Winnenden: Vorfahrt missachtet

Am Donnerstag gegen 18 Uhr missachtete ein 66-jähriger Autofahrer das Rotlicht einer Ampel, als er von der Schlossstraße in die Wallstraße eingefahren war. Hierbei kam es im Einmündungsbereich zur Kollision, bei der ca. 2500 Euro Sachschaden entstand.

Winnenden: Unfallflucht

300 Euro Sachschaden hinterließ am Donnertag ein Unfallverursacher, als er vermutlich beim Ausparken in der Zeit zwischen 11 Uhr und 12.20 Uhr einen in der Bahnhofstraße geparkten Pkw beschädigte und anschließen unerlaubt die Unfallstelle verließ.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: