Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis und Ostalbkreis, u.a. Verkehrsunfälle, Warnung vor Abzocke, Schwerer Arbeitsunfall in Rudersberg

Aalen (ots) - Rems-Murr-Kreis: Warnung vor Abzocke durch falschen Microsoft-Mitarbeiter

In den vergangenen Tagen wurden mehrere Bürger aus dem Rems-Murr-Kreis von einem angeblichen Microsoft Mitarbeiter aus Kalifornien angerufen. Der Anrufer gab jeweils vor, dass sich der Angerufene einen Trojaner auf seinem PC eingefangen habe und er ein Wartungsprogramm anbietet, das den Trojaner beseitigen kann. Das Programm könne man über Online-Banking oder über eine Bezahlung von 150 Euro bei der Western Union Bank erwerben. Nach Kenntnis der Rems-Murr-Polizei ist bislang noch niemand auf den Anrufer reingefallen. Falls es Geschädigte gibt, werden diese gebeten, sich bei ihrer zuständigen Polizeidienststelle zu melden.

Rudersberg: Schwerer Arbeitsunfall

Am Mittwoch, kurz vor Mittag, ereignete sich im Ruderberger Industriegebiet ein schwerer Arbeitsunfall, bei dem ein 22-jähriger Arbeiter schwere Brandverletzungen erlitt. Der Mann brachte Aluminiumblöcke in einem Behältnis zum Schmelzen. Beim Wegdrehen spritze plötzlich flüssiges Aluminium aus dem Behältnis, wobei er sich großflächig den Rücken verbrannte. Nach einer Behandlung durch den Rettungsdienst und einem Notarzt wurde er mit starken Verbrennungen mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik transportiert. Zur Ursache können derzeit noch keine konkreten Angaben gemacht werden. Der Polizeiposten Rudersberg führt noch Ermittlungen durch.

Murrhardt: Fehler beim Vorbeifahren

2000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 10.25 Uhr in der Fornsbacher Straße ereignete. Eine 42-jährige Autofahrerin streifte beim Vorbeifahren ein Fahrzeug, das sich zum Abbiegen nach rechts eingeordnet hatte und beschädigte dieses.

Bühlerzell: Feuerwehr verhindert größeren Schaden

Auf der Landesstraße 1072 zwischen Heilberg und Senzenberg stellte am Mittwochmorgen gegen 7.45 Uhr ein Fahrer an seinem Lkw eine größere Rauchentwicklung fest, woraufhin er sofort stoppte und die Rettungsleitstelle informierte. Durch die rasch eingetroffene Feuerwehr Bühlerzell, die mit 17 Mann im Einsatz war, konnte eine Ausbreitung eines entstehenden Fahrzeugbrandes verhindert werden. Auslöser für die Brandentstehung dürfte den derzeitigen Informationen nach ein technischer Mangel am Radlager am linken Vorderrad gewesen sein.

Schwäbisch Gmünd: Hochwertiges Rad entwendet

In der Scheffoldstraße wurde am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr ein in einem Privatgrundstück abgestelltes BMX-Rad im Wert von ca. 1200 Euro entwendet. Auffällig an dem 24-Zoll Rad, welches individuell zusammengestellt und mattrot lackiert war, ist ein großer BMX-Lenker mit bronzefarbener Querstrebe. Hinweise auf den Verbleib des Rades und auf eine mögliche Täterschaft, nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/3580 entgegen.

Rosengarten: Auto beim Einfahren übersehen

Eine 29-jährige Autofahrerin übersah beim Ausfahren aus einem Grundstück einen Vorfahrtsberechtigten und kollidierte mit diesem. Beim Unfall, der sich am Mittwoch gegen 10.30 Uhr "Im Schönbühl" ereignete, entstand ein Sachschaden in Höhe von 3500 Euro verursacht.

Rudersberg: 80 Jähriger übersah geparktes Auto

Ein 80-jähriger Autofahrer befuhr am Mittwoch gegen 10.10 Uhr die Rudersberger Straße in Oberndorf und übersah offensichtlich ein am Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten Pkw. Bei der anschließenden Kollision wurde der Fahrer sowie seine 77-jährige Beifahrerin verletzt. Der Schaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Schorndorf: Vorfahrt missachtet

7000 Euro Sachschaden verursachte ein 46-jähriger Autofahrer, als er am Mittwoch gegen 7.30 Uhr beim Überqueren der Waiblinger Straße aus Richtung Mittlere Uferstraße kommend einen Vorfahrtsberechtigten übersah und mit diesem kollidierte.

Waiblingen: Autofahrer verursacht Schaden und flüchtete

Bei einer Vorbeifahrt beschädigte am Dienstag in der Zeit zwischen 8.15 Uhr und 15 Uhr ein unbekannter Autofahrer in der Ludwigsburger Straße einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Volvo. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. Hinweise erbittet die Polizei in Waiblingen, Tel.: 07151/950-0.

Aalen-Unterkochen: Auffahrunfall

4000 Euro Schaden verursachte ein 66-jähriger Autofahrer, als er am Mittwoch gegen 7.20 Uhr in der Aalener Straße das verkehrsbedingte Anhalten eines Vorausfahrenden zu spät bemerkte und auffuhr.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105 bis 110
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte Sie auch interessieren: