Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg

25.03.2019 – 13:34

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Kundin während des Einkaufs im Discounter bestohlen - Tatverdächtige gestellt

Neustrelitz (ots)

Am 22.03.2019 gegen 10:20 Uhr kam es in einem Discounter in der Penzliner Straße in 17235 Neustrelitz zum Diebstahl eines Portemonnaies.

Eine 67-jährige Geschädigte befand sich in dem Discounter. In dem Einkaufswagen hatte sie ihren Einkaufskorb abgestellt, in welchem sie ihr Portemonnaie und eine Handtasche gelegt hatte. Während die Geschädigte Ware aus dem Kühlregal nehmen wollte und sich dazu kurzzeitig vom Einkaufswagen wegdrehte, stieß sie eine korpulente Frau mit osteuropäischer Erscheinung von hinten an. Die Geschädigte ging von einem Versehen aus, bemerkte aber wenig später, dass ihr Einkaufskorb verschoben war. Als sie in ihrem Korb nachsah, bemerkte sie den Diebstahl ihres Portemonnaies. Die Geschädigte sah, dass die besagte Frau in Begleitung einer weiteren Frau fluchtartig den Discounter verließ und informierte eine Verkäuferin, die vergeblich versuchte der Diebin zu folgen.

In den vergangenen Wochen gab es sowohl im Bereich Neustrelitz als auch im Bereich Neubrandenburg Diebstahlsdelikte in Einkaufsmärkten, bei welchen die Geschädigten während des Einkaufs bestohlen wurden. Zeugen fiel dabei jeweils ein silberner bzw. grauer Pkw Kombi mit polnischen Kennzeichen auf. Bisherige Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.

Aufgrund der bekannten Hinweise gelang es den Polizeibeamten des Polizeihauptrevieres Neustrelitz im Rahmen der aktuellen Fahndung einen polnischen Pkw VW Bora in der Schlossstraße in Neustrelitz anzuhalten und die Insassen einer Kontrolle zu unterziehen. Im Fahrzeug wurden ein männlicher Fahrer im Alter von 23 Jahren sowie zwei Frauen im Alter von 53 und 40 Jahren angetroffen. Alle drei Personen sind rumänische Staatsbürger mit festem Wohnsitz in Berlin. Die Personenbeschreibungen trafen zu.

Die Geldbörse der Geschädigten wurde zwar nicht im Besitz der Tatverdächtigen aufgefunden. Allerdings konnten die Beamten einen persönlichen Gegenstand aus der Geldbörse der Geschädigten auffinden, weshalb sich der Verdacht des Diebstahls gegen die Personen erhärtet. Die entwendete Geldbörse wurde wenig später durch einen Zeugen bei der Polizei in Neustrelitz abgegeben.

Im Anschluss wurden die drei Verdächtigen dem Polizeihauptrevier Neustrelitz zugeführt. Die weiteren Ermittlungen wurden durch die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg übernommen. Nachdem allen drei Personen rechtliches Gehör geboten wurde, erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg die erkennungsdienstliche Behandlung. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wurden alle drei Personen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell