Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GE: Brand einer Dachterrasse in Ückendorf

Gelsenkirchen (ots) - Am frühen Nachmittag wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zu einer starken Rauchentwicklung ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg

13.03.2019 – 10:28

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Aufklärung des Brandes an einer Schule (Nachmeldung zur PM vom 04.03.2019 12:17 Uhr)

Altentreptow (ots)

Wie bereits berichtet wurde, ist es am Wochenende vom 01.03.2019 zum 04.03.2019 zu einem Brand in einer Schule in der Poststraße in Altentreptow gekommen. Durch unbekannte Täter wurde ein brennender Nadelzweig durch die Briefkastenöffnung in den Briefkasten gesteckt, wodurch die innenliegenden Briefsendungen in Brand geraten sind. Durch das Feuer wurden der Briefkasten und die Eingangstür beschädigt.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin, mit Sitz in Altentreptow haben unmittelbar nach der Tat die Ermittlungen aufgenommen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde deutlich, dass es sich strafrechtlich um eine Sachbeschädigung durch Feuer handelt, da die Menge des brennbaren Materials innerhalb des Briefkastens nicht ausreichte, um den Briefkasten, die Tür, bzw. das Schulgebäude in Brand zu setzen. Als Tatverdächtiger konnte ein Jugendlicher ermittelt werden, welcher die angegriffene Schule in der Poststraße besucht. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass der Schüler aus Frust der Schule bzw. den Lehrern gegenüber gehandelt hat.

Die Ermittler warten derzeit noch auf die Untersuchungsergebnisse der Spuren aus dem Landeskriminalamt MV. Wenn diese vorliegen, wird das Verfahren zur weiteren Entscheidung an die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg abgegeben.

Erstmeldung:

Am Wochenende (01.03.2019 16:00 Uhr bis 04.03.2019 05:45 Uhr Uhr) ist es zu einer versuchten Brandstiftung in der Schule in der Poststraße in Altentreptow gekommen. Der zuständige Hausmeister hat bei Betreten des Schulgebäudes am heutigen Morgen bemerkt, dass der Briefkasten, welcher in der Eingangstür integriert ist, durch Feuer beschädigt wurde und im Schulgebäude starker Rauchgeruch vorhanden ist.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben bislang unbekannte Täter am vergangenen Wochenende einen kleinen Nadelzweig angezündet und diesen durch die Briefkastenöffnung in den Briefkasten geschoben. Die im Briefkasten liegenden Briefsendungen gerieten dadurch in Brand und erhitzten den Briefkasten selbst, als auch die nah anliegende, innenliegende Türscheibe. Hierdurch verformte sich der Briefkasten und die innere Glasscheibe der Tür riss ein. Es waren deutliche Rußanhaftungen erkennbar. Die im Briefkasten befindlichen Papiersendungen waren vollständig verbrannt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 500 Euro. Auf Grund der starken Rauchentwicklung haben die Rauchmelder reagiert, so dass sich die montierten Brandschutztüren selbstständig verschlossen haben.

Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin haben die Ermittlungen wegen der Brandstiftung aufgenommen. Zeugen, die auffällige Personen im Bereich der Poststraße wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise zu der versuchten Brandstiftung geben können, richten diese bitte an die Polizei in Altentreptow unter 03961-2578 224 oder unter www.polizei.mvnet.de.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg