Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

22.05.2018 – 10:14

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Raub zum Nachteil eines 15-jährigen Jugendlichen

Neustrelitz (ots)

Am 21.05.2018 gegen 22:30 Uhr ereignete sich in der Hohenzieritzer Straße in Neustrelitz, am Glambecker See, ein Raub zum Nachteil eines 15-jährigen Jugendlichen.

Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich der Jugendliche mit seinem Vater am Glambecker See auf, als nach und nach mehrere Jugendliche dazu kamen. Während des Verweilens soll aus dieser Gruppe heraus ein Jugendlicher den 15-jährigen Geschädigten im Gesicht gepackt und dessen Handy verlangt haben. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, soll der Beschuldigte ein Messer in der Hand gehalten haben. Der Geschädigte gab daraufhin sein Handy der Marke Samsung Galaxy S5 heraus. Im Anschluss flüchtete der Beschuldigte zusammen mit den anderen Jugendlichen in Richtung Innenstadt. Zur Beschreibung des Beschuldigten kann gesagt werden, dass dieser eine schwarze Hautfarbe und von großer Statur sein soll. Zur Tatzeit trug der Beschuldigte geflochtene Rasta-Zöpfe und ein rot-oranges Kopftuch. Eine sofort durchgeführte Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos. Nach ersten Ermittlungen konnte bereits ein Tatverdächtiger namentlich bekannt gemacht werden. Dennoch sucht die Polizei Zeugen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder sachdienliche Angaben zur Tat machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Neustrelitz unter 03981-258224 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung