Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Einsatz der Polizeiinspektion Neubrandenburg anlässlich mehrerer Versammlungen in Demmin

Demmin (ots) - Am 08.05.2018 führte die Polizeiinspektion Neubrandenburg anlässlich mehrerer angemeldeter Versammlungen in der Hansestadt Demmin einen Polizeieinsatz durch. Es waren ein sogenannter Gedenkmarsch und acht Gegenveranstaltungen angemeldet. Um einen friedlichen Verlauf aller Veranstaltungen zu gewährleisten, befanden sich über 800 eigene und unterstellte Kräfte im Einsatz. Im Vorfeld fanden mit allen Anmeldern und der Versammlungsbehörde konstruktive Kooperationsgespräche statt.

Am Nachmittag startete das Friedensfest am Speicher. Einige - auch namhafte - Bands spielten und Schüler ließen Luftballons steigen. Etwa 900 Personen protestierten damit friedlich gegen den sogenannten Gedenkmarsch.

Das Friedensfest wurde für einen angemeldeten "Stadtspaziergang" unterbrochen. An dem Aufzug beteiligten sich etwa 900 Personen. Dabei kam es zu kurzzeitigen Blockaden der Aufzugsstrecke des sogenannten Gedenkmarsches, welche durch die eingesetzten Kräfte aufgelöst wurden bzw. sich selbst auflösten.

Der sogenannte Gedenkmarsch setzte sich gegen 19:30 Uhr mit etwa 180 Teilnehmern in Bewegung und erreichte fast störungsfrei den Kundgebungsort am Hafen. Hier kam es zu Protestaktionen in Form von einzelnem Zünden von Pyrotechnik. Vier Personen schwammen in der Peene. Gegen 20:50 war die Kundgebung beendet und der Aufzug begab sich auf den Rückweg. Dabei kam es zu vereinzelten Eierwürfen, bei denen nach bisherigen Erkenntnissen jedoch niemand verletzt wurde. Eine Person konnte identifiziert werden. Um 21:40 war der sogenannte Gedenkmarsch ohne nennenswerte Zwischenfälle beendet.

Gegen 22:15 Uhr endete auch das Friedensfest am Hafen.

Der Polizeiführer, Inspektionsleiter Detlef Stüwert, dankt allen Teilnehmern für ihren friedlichen Protest und allen eingesetzten Kräften für ihr Engagement.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: