PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Neubrandenburg mehr verpassen.

05.02.2018 – 10:04

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Einbruch in eine Firma und in ein Ferienhaus in Alt Schwerin

Alt SchwerinAlt Schwerin (ots)

Bereits am 02.02.2018 mussten die Beamten des Polizeirevier Röbel zwei Einbrüche in Alt Schwerin aufnehmen. Am 02.02.2018 kam es in der Zeit von 01:30 Uhr bis 01:50 Uhr in der Kastanienallee in 17214 Alt Schwerin zu einem Einbruch in die Büroräume einer dort ansässigen Firma. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich im Erdgeschoss gewaltsam Zutritt in die Büroräume. Über den Räumlichkeiten der Firma befinden sich im Obergeschoss vermietete Einzelzimmer für die Mitarbeiter einer benachbarten Speditionsfirma. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen wurde gegen 01:30 Uhr ein im Obergeschoss schlafender Mitarbeiter der Spedition durch Geräusche im Erdgeschoss geweckt. Wenig später vernahm der Mitarbeiter Geräusche vor seiner verschlossenen Zimmertür. Daraufhin sprach er den Täter durch die Tür laut an, woraufhin dieser die Flucht ergriff und sich hörbar zurück ins Erdgeschoss begab. Im Anschluss verständigte der Mitarbeiter die Polizei. Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der Täter bereits entfernt. Anschließende Fahndungsmaßnahmen verliefen negativ. Angaben zum Stehlgut können bislang nicht gemacht werden. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1000,-EUR.

Zu einem weiteren Einbruch in Alt Schwerin kam es in der Zeit vom 01.02.2018 18:00 Uhr bis 02.02.2018 14:30 Uhr. In der Lindenallee drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Ferienhaus ein. Nach jetzigem Kenntnisstand kam es zu keinem Stehlschaden. Der Sachschaden beträgt ca. 500,-EUR. In beiden Fällen hat die Kriminalkommissariatsaußenstelle Röbel die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer zur Tatzeit auffällige Personen in der Lindenallee oder in der Kastanienallee in Alt Schwerin bemerkt bzw. gesehen hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Röbel unter 039931 - 848 0.

Rückfragen bitte an:

Kathrin Jähner
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg