Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg

21.11.2017 – 11:18

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: 26-Jähriger mit über 2 Promille unterwegs

Neubrandenburg (ots)

Am 19.11.2017 gegen 17.40 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg durch zwei Zeugen mitgeteilt, dass auf der L 35 aus Richtung Altentreptow kommend in Fahrtrichtung Neubrandenburg ein Fahrzeug mit sehr auffälliger Fahrweise fährt. Die Zeugen hielten daraufhin telefonischen Kontakt mit den Beamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg und gaben ständig den aktuellen Standort durch. So konnten die Beamten das Fahrzeug der Marke Ford anhalten, als dieser in Neubrandenburg vom Trockenen Weg in die Datzebergstraße eingebogen ist. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der Fahrzeugführer weder seinen Ausweis noch seinen Fahrzeugschein vorzeigen. Eine spätere Überprüfung hat ergeben, dass der 26-jährige Neubrandenburger nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Da die Beamten während der Kontrolle Atemalkoholgeruch wahrgenommen haben, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher im Ergebnis 2,13 Promille anzeigte. Daraufhin wurde im Neubrandenburger Klinikum die Blutprobenentnahme durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel aus gefahrenabwehrenden Gründen in Verwahrung genommen. Abschließend wurde der 26-Jährige nochmals belehrt, dass er im öffentlichen Straßenverkehr kein Fahrzeug führen darf, da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Die Ermittlungen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Trunkenheit in Straßenverkehr wurden durch die Beamten des Kriminalkommissariats Neubrandenburg aufgenommen.

An dieser Stelle bedanken wir uns schon jetzt für die aufmerksamen Zeugen, die nicht nur die Polizei informiert haben, sondern auch in der weiteren Folge die Polizei mit den aktuellen Standortmeldungen des Fahrzeugs mit der auffälligen Fahrweise unterstützt haben. So konnte der alkoholisierte Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen werden, bevor es zu einem Unfall oder anderen Schadensereignis gekommen ist. Wir appellieren an dieser Stelle: Rufen Sie uns lieber einmal mehr an und teilen Sie uns Ihre Beobachtungen mit, damit wir dann die Situation überprüfen können.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg