Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / Verhängnisvolles "Sexting" - Üble Erpressungen mit peinlichen Webcam-Filmchen

Bochum (ots) - Es kommt immer wieder und bundesweit vor - auch in unserem Revier Bochum, Herne und Witten. ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

08.05.2017 – 23:05

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Polizeilicher Einsatz anlässlich mehrerer Veranstaltungen am 08. Mai 2017 in Demmin

Demmin (ots)

Am Montag, den 08. Mai 2017, führte die Polizeiinspektion Neubrandenburg in der Hansestadt Demmin aus Anlass mehrerer angemeldeter Versammlungen einen Polizeieinsatz durch. Im Vorfeld wurde der Einsatz umfangreich vorbereitet - so fanden u.a. konstruktive Kooperationsgespräche statt. Es waren ein sogenannter Gedenkmarsch sowie zehn Gegenveranstaltungen angemeldet. Um das Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit und zugleich einen friedlichen Verlauf der Veranstaltungen zu gewährleisten, befanden sich über 800 eigene und unterstellte Kräfte im Einsatz.

Etwa 210 Personen nahmen an dem sogenannten Gedenkmarsch teil. Circa 330 Gegendemonstranten haben sich in Demmin eingefunden, um u.a. am Friedensfest, am Stadtspaziergang und an diversen Mahnwachen teilzunehmen.

Dabei verliefen die Veranstaltungen weitestgehend störungsfrei. Aufgrund von zwei Durchbruchsversuchen durch jeweils etwa 30 Gegendemonstranten auf die Aufzugsstrecke des sogenannten Gedenkmarsches in den Bereichen Schulstraße und Luisentor mussten Polizeikräfte leider Zwangsmittel einsetzen. Es kam zum Schlagstock- und Pfeffersprayeinsatz. Dabei wurde nach derzeitigen Erkenntnissen eine Person in der Schulstraße durch Pfefferspray leicht verletzt, die noch vor Ort medizinisch betreut wurde. Am Rande der Veranstaltungen wurde eine Frau in der Clara-Zetkin-Straße festgestellt, die ein Graffiti angebrachte. Es wurde eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Daneben ist eine Mülltonne im Bereich der Lindenstraße durch bisher unbekannte Tatverdächtige in Brand gesetzt worden.

Die letzte Veranstaltung wurde gegen 22:30 Uhr beendet. Der Polizeiführer bedankt sich nicht nur bei den friedlichen Demonstranten und besonnenen Teilnehmern, sondern auch bei allen Kräften für den erfolgreichen Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5007
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg