Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Neubrandenburg

25.10.2016 – 13:27

Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Eine Stunde auf der Autobahn - drei Unfälle, sieben beteiligte Fahrzeuge, 60.000 Euro Schaden

BAB 20 Völschow (ots)

Gestern Abend kollidierte gegen 18:55 Uhr auf der BAB 20, Höhe Völschow (Salzsilo) in Richtung Lübeck ein PKW seitlich mit einem überholten LKW. Der PKW drehte sich hierbei um 180 Grad und kam entgegen der Fahrtrichtung, beide Fahrspuren blockierend, zum Stehen. Hierbei wurden der LKW und der PKW beschädigt (15.000 Euro).

Unmittelbar darauf bremste ein PKW aus dem nachfolgenden Verkehr vor der Unfallstelle ab. Der hinter ihm fahrende Fahrer bemerkte dies zu spät, fuhr auf den Bremsenden auf und schob ihn so in den bereits verunfallten PKW (siehe oben). Hierbei wurden beide Personen verletzt und anschließend ins Greifswalder Klinikum gebracht. Rettungsdienste, Feuerwehr und Abschleppdienst waren hier neben der Autobahnpolizei im Einsatz. Auch hier entstand ein Schaden von ca. 15.000 Euro - davon zwei Fahrzeuge mit Totalschaden. Die Autobahn wurde hiernach voll gesperrt.

Am Ende Staus kam es gegen 19:45 Uhr erneut zu einem Unfall. Der Fahrer eines Pickup, VW Amarok, fuhr auf einen bereits haltenden PKW VW Golf hinten auf und schob ihn gegen einen LKW mit Sattelauflieger. Er selbst fuhr darunter. Hierbei wurde eine Person schwer verletzt und eingeklemmt. Später wurde die 44jährige Frau ins Greifswalder Klinikum gebracht. Hier entstand ein Schaden von ca. 30.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Karen Lütge
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell