Polizeiinspektion Neubrandenburg

POL-NB: Pokémon-Jäger befürchtet Schlimmeres

Pokémon

Neubrandenburg (ots) - Heute Morgen, gegen 01:16 Uhr informiert ein junger Mann aus Feldberg die Polizei, weil er Schlimmeres vermutet. Er war zu frühmorgendlicher Stunde auf Pokémon-Jagd und bemerkt dabei, dass die nahe Kfz-Werkstatt unverschlossen ist und dort Licht brennt. Auf Rufen reagiert niemand. Auf Nachfrage der Polizei am Wohnort des Eigentümers, wundert sich die Frau über die Abwesenheit ihres Lebensgefährten. Sie befürchten beide, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte. Kurze Zeit später Entwarnung - der 58jährige war lediglich alkoholisiert in der Werkstatt eingeschlafen. Pokémon sei dank konnte er seinen Schlaf anderswo fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Karen Lütge
Polizeiinspektion Neubrandenburg
Telefon: 0395/5582-5003
E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

Original-Content von: Polizeiinspektion Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: