Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

03.06.2018 – 13:52

Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Flugunfall bei Landung

Anklam (ots)

Glück im Unglück hatte ein in Anklam wohnhafter 48-jähriger Pilot, als er am Samstag, 14:20 Uhr, mit seinem Ultraleichtflugzeug bei der Landung auf dem Flughafen Otto Lilienthal offensichtlich zu hart aufsetzte und in der Folge das Bugrad brach. Das Flugzeug kam von der Landebahn ab, rutschte über den Rasen und beschädigte abschließend eine Flugfeldbefeuerung. Während der Pilot zum Glück nicht verletzt wurde, kam es am Flugzeug zu einem Sachschaden von geschätzten 5.000 Euro. Die Bundestelle für Flugunfalluntersuchung wurde informiert. Der Pilot kam aus Roggenhagen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251 -3040 / -3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung