Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDKL: A6/Kaiserslautern, Eigenwillig beleuchteter Sattelzug

Kaiserslautern (ots) - Beamte der Autobahnpolizei Kaiserslautern kontrollierten am Montagmorgen auf der A6 ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Foto nach einem mutmaßlichen Einbrecher

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0083 Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

09.03.2018 – 08:30

Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Sachen gibt's: "Knallharter Einsatz"

Anklam (ots)

Plötzlich, als Mitarbeiter des Neuen Friedhofs am Donnerstagnachmittag einen Grabstein wegrücken wollten, knallte es heftig. So heftig, dass auch eine leichte Druckwelle zu verspüren war. Was lag oder liegt da vielleicht noch? Splitter oder sonst verdächtige Rückstände ließen sich jedoch nicht finden. Ein Sprengstoffsuchhund sollte letztendlich absolute Klarheit über das mysteriöse Geschehen bringen. Die empfindliche Nase ergab keine Spur. Aber dann, als die Mitarbeiter des Friedhofs weiter wollten, wollte die Schubkarre nicht so recht. Ja auch logisch, wenn das Rad einen Platten hat. Da muss viel heiße Luft drin gewesen sein....

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251 -3040 / -3041
E-Mail: pressestelle-pi.anklam@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung