Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam

08.02.2017 – 12:20

Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Gewalt gegen Polizisten

Wolgast (ots)

Am Dienstagabend, kurz nach 18:00 Uhr, kam es in Wolgast, Ortsteil Mahlzow, zu einem folgenschweren Widerstand gegen zwei Polizeibeamte des Polizeireviers Wolgast. Während die 23-jährige Polizistin unverletzt blieb, liegt ihr 44-jähriger Kollege wegen erlittener Kopfverletzungen zur Beobachtung im Krankenhaus. Die Beamten hielten auf der B 111, Höhe Einmündung Am Peeneblick, einen auf der Insel Usedom (Halbinsel Gniz) wohnhaften 40-jährigen Mann mit seinem Pkw an. Dabei wurde im Zuge der freiwilligen Atemalkoholprüfung ein Promillewert von 1,86 festgestellt. Die Situation eskalierte dann jedoch schnell, als der Mann mehrfach Morddrohungen aussprach und versuchte, die Polizistin anzugreifen. Letztendlich griff er den einschreitenden Polizeibeamten an, der Faustschläge in das Gesicht erhielt und dadurch mit dem Kopf auf das Straßenpflaster stürzte. In der Folge setzte der Mann den Angriff auf den Beamten fort und ließ sich u. a. nicht durch den Einsatz von Pfefferspray von weiteren Handlungen abbringen. Dank eines 27-jährigen Zeugen gelang es, den auf dem Boden liegenden Polizisten zu befreien und dem Beschuldigten Handschellen anzulegen. Dabei erlitt der Zeuge eine leichte Handverletzung. Der verletzte Polizist bekam noch vor Ort Ausfallerscheinungen und musste sofort stationär im Krankenhaus aufgenommen werden, um im Zuge der Untersuchungen ernsthafte Kopfverletzungen auszuschließen. Er befindet sich voraussichtlich noch bis zum Abend im Wolgaster Krankenhaus. Gegen den Beschuldigten wurden Anzeigen wegen Fahren unter Alkoholeinfluss, Gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Bedrohung aufgenommen. Er wurde über Nacht in Gewahrsam genommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251 -3040 / -3041
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung