Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Zwei angemeldete Versammlungen verliefen nahezu störungsfrei

Greifswald (ots) - Am Montagabend fanden auf dem Marktplatz der Hansestadt Greifswald zwei bei der Versammlungsbehörde des Landkreises Vorpommern-Greifswald angemeldete Versammlungen statt. Während an einer von 19:00 Uhr bis 20:00 stattfindenden Versammlung unter dem Motto "Gegen Atomwaffen auf deutschem Boden" ca. 50 Personen teilnahmen, fanden sich auf der Gegenseite zu der von 19:00 Uhr bis 20:10 Uhr stattfindenden zweiten Versammlung unter dem Motto "Gegen rechte Gewalt in Greifswald" an die 300 Teilnehmer ein. Der Einsatz der 50 eingesetzten Polizeibeamten aus dem Landesbereitschaftspolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, der Polizeiinspektion Anklam und der Kriminalpolizeiinspektion Anklam verlief nahezu störungsfrei. Zum Ende der Versammlung, die sich gegen Atomwaffen richtete, wurde den Teilnehmern ein Banner "Für die Zukunft unserer Kinder" durch eine bislang unbekannte Person entwendet. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251-1140/-1141
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: