Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam

22.04.2015 – 16:12

Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Das wird teuer!

Anklam (ots)

Eine Kradfahrererin muss wohl am Dienstag die B 109 mit der Autobahn verwechselt haben, als sie dort mit 177 Sachen unterwegs war. Zumindest lässt das Blitzerfoto keinen anderen Schluss zu, welches zwischen Greifswald und Möckow Berg von der rasanten Fahrerein geschossen wurde. Der Brief wird teuer, denn ihr Portemonaie wird um 600 Euro leerer. Schlimmer noch, die kommenden Kradausfahrten dürften sich nun wegen drei Monate Führerscheinentug erledigt haben, ganz abzusehen von den zwei Punkten in Flensburg. Ihr "Trost": Sie war nicht alleine so schnell unterwegs, denn in drei Stunden taten ihr es 27 Kraftfahrer mit Geschwindigkeiten zwischen 110 km/h und 160 km/h gleich. Da blieb den Polizisten der Besonderen Verkehrsüberwachung mit dem Blick auf die Verkehrsunfallstatistik des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit 92 Verkehrstoten in 2014 nur noch das Kopfschütteln. Einsicht sieht anders aus! Übrigens: Das Foto der Kradfahrererin ist trotz Visir sehr gut geworden, Leugnen wird nicht's bringen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251-1140/-1141
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell