Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Anklam

22.04.2015 – 10:36

Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Beschuldigter wird nach Polen überstellt

Anklam, Pomellen, Szczecin (ots)

Im Zusammenhang mit der in Mecklenburg-Vorpommern erfolgten Festnahme eines 31-jährigen polnischen Beschuldigten, der zuvor in Polen ein 10-jähriges Mädchen entführt haben soll, erfolgt in Kürze die Überstellung nach Polen. Am 20. April 2015 war bei der Generalstaatsanwaltschaft Rostock der Europäische Haftbefehl eingegangen. Das Oberlandesgericht Rostock hat noch am Montag den Auslieferungshaftbefehl gegen den 31-jährigen Beschuldigten erlassen, worauf die Generalstaatsanwaltschaft Rostock die Bewilligung erklärt hat. Das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern hat über den Weg der Internationalen Rechtshilfe mit der Woiwodschaftskommandantur der Polizei in Szczecin die Übergabe des Festgenommenen an die Polizei in Polen abgestimmt. Im Laufe des kommenden Donnerstag, den 23. Mail 2015, werden Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Rostock den Beschuldigten von der Justizvollzugsanstalt Bützow in Mecklenburg-Vorpommern zum Grenzübergang Pomellen an der A 11 bringen, wo die Überstellung nach Polen an Kräfte der polnischen Polizei erfolgt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971 / 251-1140/-1141
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam