Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Unglaublicher Betrug aufgeflogen

Greifswald-Heringsdorf (ots) - Sage und schreibe 5.800 Euro verlangte eine in Krefeld wohnhafte Familie für die Reinigung eines 2 x 3 m großen Teppichs und zwei weiterer Brücken von einer in Greifswald wohnhaften 74-jährigen Frau. Zuvor hatten sie es gut verstanden, der Seniorin einzureden, dass die Teppiche über die Zeit immens an Wert gewonnen hätten. Von 50.000 Euro soll die Rede gewesen sein. Inwieweit sich das für einen in einem schwedischen Möbelhaus gekauften Teppich für 500 Euro und zwei ältere Fischerteppiche erklären lässt, wird wohl das Geheimnis der Beschuldigten bleiben. Zumindest klickten am Donnerstagmittag vorerst die Handschellen, als die 41 jährige Frau mit ihrem 42-jährigen Ehemann und dem 25-jährigen Sohn an der Wohnungstür der Seniorin klingelten, um die "gereinigten" Teppiche abzuliefern und nach der geleisteten Anzahlung in Höhe von 1.000 Euro das vereinbarte Restgeld abzuholen. Dem Opfer kam zum Glück noch rechtzeitig alles eigenartig vor. Die informierte Polizei wartete wegen des auf Donnerstag vereinbarten Liefertermins in der Wohnung auf die verdutzten Teppichreiniger. Bei allem Erfolg besteht zu befürchten, dass weitere Opfer viel zu hohe Rechnungen für die Teppichreinigungen, ob fachmännisch oder nicht, bezahlt haben. In Heringsdorf meldete sich zumindest am Mittwoch eine Frau, die ebenfalls ihre Teppiche zur Reinigung gab und dafür noch 2.000 Euro zahlen soll. Der Kontakt kam über in Briefkästen verteilte Flyer eines angeblichen Händlers für Orientteppiche zustande. Zumindest die in Greifswald geschädigte Frau hat ihre Teppiche wieder. Die 1.000 Euro muss sie allerdings abschreiben. Ob die "biologische Reinigung" tatsächlich etwas gebracht hat, bleibt zu hinterfragen. Die Greifswalderin musste jedenfalls ihre Fenster weit öffnen...

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971/251-1140
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: