Polizeiinspektion Anklam

POL-ANK: Fahrraddiebe beschäftigen Polizei

Greifswald-Insel Usedom (ots) - Die Polizei ist in Greifswald und auf der Insel Usedom am Donnerstag wegen Fahrraddieben mehrfach gefordert und bei den Ermittlungen erfolgreich gewesen. So wurden zwei polnische Bürger in Greifswald mit zuvor gestohlenen Rädern gestellt, drei Jugendliche wurden von ihren Eltern vom Polizeirevier Heringsdorf nach Swinoujscie heim geholt und ein polnischer Tatverdächtiger hinterließ in Kamminke mit einem verlorenen Handy seine "Visitenkarte".

In Greifswald wurden in der Nacht vom 25. zum 26. Juni 2014 zwei Fahrraddiebe am Markt beobachtet. Die Polizei konnte das Fahrzeug der Tatverdächtigen aus dem polnischen Bialogard ausmachen, mit dem sie zuvor noch eine Schranke am heimgesuchten Grundstück beschädigten. Der 25-jährige Fahrer des Autos, in dem zwei gestohlene Fahrräder lagen, stand mit 2,16 Promille erheblich unter Alkoholeinfluss. Zudem hat er keine Fahrerlaubnis, weshalb er wegen früheren Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Nichtzahlung einer Geldstrafe schon mehrere Tage in der JVA Waldeck einsaß. Sein 25-jähriger Kumpan zahlte jetzt und so öffneten sich am 25. Juni 2014 die Tore, um danach, wie schon zu Pfingsten (sechs Räder), weiter auf Tour zu gehen. Auf der Promenade im Seebad Ahlbeck wurden gegen 13:00 Uhr die drei 14 und 15-jährigen Jugendlichen mit einem Bolzenschneider an drei Fahrrädern beobachtet und gestellt. In Kamminke machten sich Diebe in der Nacht zu Donnerstag zu schaffen und entwendeten drei Räder. Ein am Tatort gefundenes Handy weißt den Ermittlern nun den Weg nach Polen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Anklam
Pressestelle
Axel Falkenberg
Telefon: 03971/251-1140
E-Mail: pressestelle.piank@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Anklam, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Anklam

Das könnte Sie auch interessieren: