Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

08.04.2019 – 12:45

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Mutmaßliche Täter nach versuchtem Einbruch in ein Wohnhaus gefasst

Stralsund/Altefähr (ots)

Am Freitag, dem 05.04.2019, gegen 09:30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einsatz nach Altefähr auf der Insel Rügen gerufen. Dort sollte es am heller lichten Tage zu einem versuchten Wohnungseinbruch gekommen sein.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen sollen zwei 17-jährige Jugendliche am vergangenen Freitag versucht haben, in ein Wohnhaus im Kirchweg in Altefähr einzubrechen, während sich die Bewohnerin noch im Haus befand. Dabei griffen sie ein auf der Rückseite des Hauses liegendes Fenster an. Sie wurden jedoch von der Frau überrascht und ergriffen umgehend die Flucht. Die Wohnungsinhaberin verständigte unverzüglich die Polizei.

Durch sofort eingesetzte Kräfte des Polizeihauptrevieres Stralsund konnten am Ortseingang Stralsund zwei männliche Personen mit Fahrrädern angetroffen werden, auf die die Personenbeschreibung der Geschädigten passte. Die beiden 17-jährigen in Stralsund lebenden Jugendlichen wurden vorläufig festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt. Gegen einen der mutmaßlichen Täter wurde Haftbefehl erlassen. Der zweite Tatverdächtige wurde auf freien Fuß gelassen und in einem Kinder- und Jugendnotdienst untergebracht.

Der bei dem Einbruchsversuch entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich gegenwärtig auf 100 Euro. Beide 17-Jährige müssen sich nun wegen des Verdachts des versuchten Wohnungseinbruchsdiebstahls verantworten.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Mathias Müller
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell