Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

20.02.2019 – 11:28

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Mitarbeiterin eines Verbrauchermarktes fällt auf Betrüger rein

Ribnitz-Damgarten (ots)

Wie der Polizei in Ribnitz-Damgarten am gestrigen Tag, dem 19.02.2019, angezeigt wurde, fiel eine Mitarbeiterin eines Ribnitzer Supermarktes auf eine Betrugsmasche rein. Unbekannte gaben sich am Telefon als vermeintliche Mitarbeiter der Zentrale des Einkaufsmarktes aus und ergaunerten so Cash-Codes im Wert von mehreren Hundert Euro.

Nach bisherigen Erkenntnissen erhielt die Mitarbeiterin gegen 18:30 Uhr einen Anruf einer Frau aus der vermeintlichen Zentrale. Durch eine geschickte Gesprächsführung gelang es der mutmaßlichen Betrügerin, dass ihr Opfer die Aktivierungscodes am Telefon herausgab. Dabei wurde die echte Mitarbeiterin u.a. auch mit zeitlichen Engpässen und der Hinzuziehung des vermeintlichen Chefs der Zentrale unter Druck gesetzt. Durch die Preisgabe der Codes entstand der Einkaufsfiliale ein hoher finanzieller Schaden.

Immer wieder verursachen Betrüger mit dieser Masche erheblichen Schaden bei Firmen und auch Privatpersonen. Unabhängig vom Grund für die Zahlung gehen die Betrüger nach demselben Schema vor. Die Betroffenen erhalten einen Anruf und werden mit äußerster Dringlichkeit oder auf einschüchternde Weise zur Zahlung bzw. zur Übermittlung der Cash-Codes veranlasst. Dabei funktionieren diese wie Bargeld. Ist der Aktivierungscode erst einmal am Telefon durchgegeben, ist die Plastikkarte wertlos und die Betrüger können mit den Codes nun Ware erwerben.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang zu erhöhter Aufmerksamkeit. Geben Sie niemals Cash-Codes am Telefon preis bzw. an Personen, die Sie nicht kennen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen oder beispielsweise durch vermeintliche Chefs einschüchtern. Verständigen Sie im Verdachtsfall die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund