PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stralsund mehr verpassen.

31.05.2018 – 14:38

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Zwei Verkehrsunfälle mit mehreren Fahrzeugen in Lobbe und Lancken-Granitz

Lobbe/Lancken-Granitz (ots)

In den Morgenstunden des heutigen Tages, 31.05.2018, ereigneten sich in Lobbe und auf der B 196 bei Lancken-Granitz zwei Verkehrsunfälle, an denen einmal drei und dann sechs Fahrzeuge beteiligt waren. Personen sind ebenso zu Schaden gekommen.

Gegen 06:50 Uhr fuhr ein 20-jähriger Transporter-Fahrer rückwärts von einem Hotelparkplatz auf den Göhrener Weg in Lobbe. Dabei beachtete er offenbar nicht den aus Richtung Göhren kommenden 53-jährigen Motorradfahrer, der auf Grund seines Ausweichmanövers in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß er mit einem von der L 292 kommenden Pkw zusammen und verletzte sich dabei schwer. Der Kradfahrer wurde zur weiteren Untersuchung ins Bergener Krankenhaus gefahren. Sowohl der Fahrer des Transporters (VW) als auch der 57-jährige Pkw-Fahrer (Chevrolet), beide ebenfalls von der Insel Rügen stammend, blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt.

Das Motorrad der Marke Suzuki war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden aller drei Fahrzeuge wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

Eine halbe Stunde später, ca. 07:25 Uhr, kam es zu einem mehrfachen Auffahrunfall auf der B 196 in Lancken-Granitz am Abzweig zur Dorfstraße. Daran waren sechs Fahrzeuge beteiligt, darunter fünf Pkw und ein Transporter. Eine Person musste leicht verletzt ins Krankenhaus gefahren werden.

Zwei 65- sowie 80-jährige Pkw-Fahrerinnen (VW, Mercedes) befuhren hintereinander die B 196 aus Sellin kommend in Richtung Serams und hielten verkehrsbedingt an der Einmündung zur Dorfstraße, da ein vor ihnen befindliches Fahrzeug nach links abbiegen wollte. Eine hinter dem Mercedes fahrende 74-jährige Fahrzeugführerin bemerkte offenbar das Halten zu spät und fuhr auf den Mercedes auf, sodass dieser auf den VW geschoben wurde. Dabei verletzte sich die 74 Jahre alte Hyundai-Fahrerin leicht.

Im weiteren Verlauf erkannten drei weitere Fahrzeugführer die Situation nicht rechtzeitig und fuhren jeweils auf das vor ihnen fahrende Fahrzeug auf. Eine 28-Jährige aus Stralsund fuhr mit einem Audi auf den Hyundai auf - ein 58-jähriger Transporter-Fahrer aus Dettmannsdorf-Kölzow fuhr auf den Audi auf - und eine 43-jährige Suzuki-Fahrerin stieß auf den vor ihr verunfallten Transporter.

Der Fahrzeugschaden wird derzeit auf etwa 20.000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle gab es kurzzeitig Verkehrsbehinderungen, der Nachfolgeverkehr konnte jedoch an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
Internet: http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund