Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

27.02.2018 – 12:40

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Aktuelle Betrugsmasche durch ein vermeintliches Inkassounternehmen

Stralsund (ots)

In den letzten Wochen häuften sich im Bereich der Polizeiinspektion Stralsund Verdachtsfälle des Betruges, bei denen ein Unternehmen namens "Sammy" mit gefälschten Zahlungsaufforderungen an unterschiedlichste Adressaten heran trat, um widerrechtlich "Schulden" einzutreiben. Allein im Februar 2018 wurden bislang acht Strafanzeigen registriert. Mit gefälschten Forderungsschreiben oder Bandansagen am Telefon wies sich das Unternehmen als Inkassobüro oder Forderungsservice AG aus. Die auf den Schreiben angegebenen Adressen sind fiktiv und gehören tatsächlich nicht zu den Absenderfirmen. Als Zielkonten werden von den bislang unbekannten Tätern derzeit Bankverbindungen von Belgischen Kreditinstituten genutzt.

Die Kriminalpolizei Stralsund hat die Ermittlungen in allen Fällen aufgenommen. Die Polizeiinspektion Stralsund möchte in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen und davor warnen, nicht auf die betrügerischen Schreiben oder Bandansagen am Telefon der o.g. Unternehmensgruppe reinzufallen. Bekanntgewordene Sachverhalte sollten der Polizei gemeldet werden. Erhaltene Forderungsschreiben sowie die dazugehörigen Briefumschläge sollten aufgehoben und der Polizei zur Verfügung gestellt werden. Prüfen Sie die Forderungen auf Schlüssigkeit - passen Zielkonten, Absender und Forderung zusammen. Gehen Sie beim geringsten Verdacht eines Betruges nicht auf die Geldforderungen ein. Überweisen Sie kein Geld. Verständigen Sie die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 204
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell