Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Drei Verkehrsunfälle mit zum Teil schwerverletzten Unfallbeteiligten am gestrigen Tag

Stralsund (ots) - Am Montag, dem 08.01.2018, ereigneten sich in Stralsund gleich drei Verkehrsunfälle, bei denen die Unfallbeteiligten zum Teil schwere Verletzungen erlitten und in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Kurz nach 09:00 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Ford und einer Radfahrerin an der Einmündung Richtenberger Chaussee/Amselweg. Offenbar übersah der 62-jährige Fahrer eines Fords die auf der Richtenberger Chaussee herannahende 79-jährige Radfahrerin, als er vom Amselweg kommend einbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß stürzte die Radfahrerin, infolgedessen sie sich schwer verletzte und in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Sowohl am Fahrrad als auch am Pkw entstand geringer Sachschaden, der derzeit auf zirka 50 Euro geschätzt wird.

Gegen 14:35 Uhr ereignete sich in der Heinrich-v.-Stephan-Straße ein weiterer Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuge während eines Ausparkvorgangs zusammenstießen. Nach derzeitigen Erkenntnissen parkte ein 52-Jähriger seinen Lkw (3,5t) am Fahrbahnrand rückwärts aus, als er offenbar den Pkw VW übersah, der die Heinrich-v.-Stephan-Straße in Richtung Gottlieb-Mohnike-Weg befuhr. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde die 59-jährige Beifahrerin in dem VW leicht verletzt. Die Stralsunderin wollte sich im Anschluss selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 3.000 Euro.

In den Abendstunden kam eine 43-jährige Stralsunderin auf der Kreisstraße 26 mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und landete offenbar aufgrund unangepasster Geschwindigkeit bei Straßenglätte im Straßengraben. Gegen 20:50 Uhr fuhr die VW-Fahrerin aus Stralsund kommend in Richtung Kedingshagen, als sie beim Durchfahren einer Linkskurve offenbar die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Der Pkw kam auf der Fahrerseite zum Liegen, sodass die 43-Jährige ihr Fahrzeug zunächst nicht verlassen konnte. Bei dem Einsatz sind ebenfalls die Stralsunder Feuerwehr und weitere Rettungskräfte alarmiert worden. Diese halfen dabei, das Fahrzeug wieder auf die Räder zu stellen und versorgten die leichtverletzte 43-Jährige. Der Pkw wurde im Anschluss durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von zirka 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Öffentlichkeitsarbeit
Stefanie Peter
Telefon: 03831/245 413
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_HST
Facebook: @PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: