Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Verkehrsunfall in Stralsund - 12.000 Euro Schaden

POL-HST: Verkehrsunfall in Stralsund - 12.000 Euro Schaden
Bildquelle: Polizei

Stralsund (ots) - Am 13.11.2017, gegen 12:30 Uhr, ereignete sich in Stralsund ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Personen sind nicht verletzt worden.

Die 42-jährige Fahrerin eines Pkw Audi aus Stralsund befuhr die Marienchorstraße und wollte nach links in den Frankenwall in Richtung Frankendamm abbiegen. Aus Richtung Frankendamm kommend, fuhr ein 75-jähriger Fahrzeugführer (Richtenberg) mit einem Hyundai in Richtung Tribseer Damm. Dieser wurde offenbar von der 42-Jährigen beim Abbiegen nicht beachtet, sodass es zu einem Zusammenstoß kam. In der Folge dieser Kollision wurde der Hyundai gegen einen auf der Abbiegespur in Richtung Neuer Markt wartender VW geschleudert, an dem ebenfalls Sachschaden entstand. Alle beteiligten Insassen sind nach gegenwärtigem Stand nicht verletzt worden. Der Hyundai und der VW des 30-Jährigen aus dem Raum Rostock waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-411
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: