Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Mutmaßlicher Dieb überführt

Stralsund (ots) - Die Kriminalpolizei in Stralsund konnte am 07.08.2017 in Zusammenarbeit mit dem Polizeihauptrevier Stralsund einen mutmaßlichen Dieb stellen.

Am 03.08.2017 erstattete ein 29-Jähriger aus Grimmen eine Anzeige wegen Diebstahls. In einer Firma in Duvendiek ist dem Mann, nach eigenen Angaben, das Smartphone im Wert von etwa 300 Euro von einer Werkbank entwendet worden. Einen Tag später (04.08.2017) meldete sich ein unbekannter Anrufer auf dem Handy seiner Frau und fragte den Anzeigenerstatter u.a., wieviel ihm sein Smartphone wert wäre. Es wurde ein Betrag und in Abstimmung mit der Kriminalpolizei ein Termin sowie der Übergabeort vereinbart. Die Beamten und der 29-Jährige warteten auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Groß Lüdershagen auf den tatverdächtigen Dieb. Als dieser den Parkplatz erreichte und sich zum Pkw des Geschädigten begab, wurde er von den eingesetzten Beamten des Kriminalkommissariats und des Polizeihauptreviers Stralsund angesprochen und nach dem gesuchten Smartphone Samsung durchsucht. Es konnte im Nachgang an den rechtmäßigen Eigentümer übergeben werden.

Bei dem mutmaßlichen Dieb handelt es sich um einen 38-jährigen Mann aus der Umgebung, der sich nun u.a. wegen des Verdachts des Diebstahls verantworten muss.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-411
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: