Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Grimmen - Verkehrsunfall mit Folgen

POL-HST: Grimmen - Verkehrsunfall mit Folgen
VU B194/L192

Grimmen (ots) - Am 31.07.2017, gegen 14:50 Uhr, ereignete sich auf der B 194 beim Abzweig zur L 192 ein Verkehrsunfall zwischen einem beteiligten Pkw und einem Motorrad. Dabei wurde der Kradfahrer verletzt.

Der 52-jährige Fahrer eines Pkw Seat befuhr mit einer 50-jährigen Beifahrerin die L 192 aus Steinhagen kommend und wollte nach links auf die B 194 in Richtung Stralsund fahren. Beim Abbiegen übersah der Fahrzeugführer aus Schleswig-Holstein offenbar den aus Richtung Stralsund heranfahrenden Motorradfahrer und stieß mit ihm zusammen. Der 39-Jährige aus der Gemeinde Sundhagen stürzte und wurde durch den Aufprall lebensgefährlich verletzt. Er ist zur Behandlung ins Krankenhaus nach Stralsund gefahren worden. Die Insassen des Seat blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, hierzu erfolgte eine teilweise Sperrung der Fahrbahnen. Der Sachschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

Im Verlauf der Unfallaufnahme und zur Ermittlung des Unfallhergangs kam ein Mitarbeiter der Dekra zum Einsatz. Aufgrund weiterer Ermittlungen zum verletzten Unfallbeteiligten stellte sich u.a. heraus, dass das der Kradfahrer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen und offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln das Motorrad der Marke Kawasaki führte. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Des Weiteren wurden bei dem Mann drogenähnliche Substanzen aufgefunden.

Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt und dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-411
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: