PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stralsund mehr verpassen.

15.05.2017 – 13:12

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Verkehrsunfall auf der A 20 - eine Person verletzt ins Krankenhaus geflogen

A 20/Riedbruch (ots)

Am 15.05.2017, gegen 09:40 Uhr, ereignete sich auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Greifwald und Stralsund ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Pkw.

Der 33-jährige Fahrer eines Pkw VW befuhr die A 20 aus Richtung Greifswald kommend in Richtung Lübeck. Einige hundert Meter vor dem Parkplatz Riedbruch kam der Fahrzeugführer aus Polen scheinbar aufgrund gesundheitlicher Probleme zunächst nach links von der Fahrbahn ab, streifte die Mittelleitplanke und fuhr dann über die Fahrbahn nach rechts die Böschung hinunter über den Wildschutzzaun in die Bepflanzung. In der Folge wurde der verletzte Fahrer nach der ärztlichen Behandlung vor Ort mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Greifswald geflogen.

Die rechte Fahrbahn in Richtung Lübeck musste für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs gesperrt werden. Der Schaden wird insgesamt auf eine Höhe von ca. 6.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund