PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stralsund mehr verpassen.

12.05.2017 – 14:41

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Verkehrsunfall auf der A 20 zwischen Stralsund und Greifswald

A 20/Riedbruch (ots)

Am 12.05.2017, gegen 10:40 Uhr, ereignete sich auf der A 20 zwischen den Anschlussstellen Stralsund und Greifswald ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Lkw mit Anhänger und einem Fahrzeug der Autobahnmeisterei Süderholz. Personen wurden nicht verletzt.

Der 30-jährige Fahrer eines Lkw-Gespanns befuhr die A 20 aus Richtung Rostock kommend in Richtung Stettin. Kurz hinter dem Parkplatz Riedbruch fuhr der Fahrzeugführer aus bisher ungeklärter Ursache auf ein auf dem rechten Fahrstreifen stehendes Fahrzeug der Autobahnmeisterei Süderholz auf. In der weiteren Folge kam der Lkw des 30-Jährigen aus der Ukraine nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Graben stehen. Der Schaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grimmen waren im Einsatz und nahmen eine auslaufende Flüssigkeit aus der Zugmaschine auf.

Im Bereich der Unfallstelle kam es zunächst im Zusammenhang mit einer Vollsperrung zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr konnte jedoch nach kurzer Zeit auf dem linken Fahrstreifen vorbeigeleitet werden. Da der verunfallte Lkw mit Anhänger noch nicht geborgen werden konnte, dauert die Sperrung des rechten Fahrstreifens in Richtung Stettin weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund