Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund

13.12.2016 – 12:45

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Ermittlungen nach Einbruchsdiebstählen aufgenommen

Zingst, Klausdorf, Stralsund (ots)

Am gestrigen Tage, 12.12.2016, wurde der Polizei bekannt, dass in Zingst, Klausdorf und Stralsund in verschiedene Gebäude eingebrochen worden ist. In einem Fall blieb es beim Versuch, in eine Wohnung zu gelangen.

In der Zeit vom 11.12.2016, etwa 21:00 Uhr bis zum 12.12.2016, ca. 14:45 Uhr verschafften sich ein oder mehrere bisher unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Hotel in der Zingster Hafenstraße und entwendeten aus dem Rezeptionsbereich und einem Büro mehrere Gegenstände - u.a. auch Bargeld. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Im Zeitraum vom 12.12.2016, ca. 14:00 Uhr zum 13.12.2016, etwa 00:30 Uhr versuchten der oder die bislang unbekannten Täter in eine Wohnung in der Prohner Straße in Klausdorf zu gelangen. Es entstand ein Sachschaden im Bereich der Tür in Höhe von ca. 50 Euro.

Am 12.12.2016, zwischen 10:00 Uhr und 15:00 Uhr, gelangten der oder die Täter gewaltsam in ein Wohnhaus am Stadtwald in Stralsund. Hier wurden mehrere Zimmer und Schränke offenbar nach Bargeld durchsucht. Der/die Täter entwendeten etwas Bargeld sowie ein Handy. Zur Höhe des Schadens können derzeit keine Angaben gemacht werden.

In allen drei Fällen kamen die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund zum Einsatz und sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Angaben zu Beobachtungen im Bereich Zingst und Klausdorf nehmen die Beamten des Polizeireviers Barth unter der Telefonnummer 038231 / 6720 entgegen. Für Stralsund steht die Polizei in der Böttcherstraße 19 unter der Telefonnummer 03831 / 2890 0 zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund