Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Vorfahrtsfehler: 15.000 Euro Sachschaden

B 194, Poggendorf (ots) - Gestern Vormittag, am 10. August 2014, ereignete sich gegen 07:35 Uhr im Kreuzungsbereich Bundesstraße 194/ Landesstraße 26 in Poggendorf ein Vorfahrtsunfall.

Ein 19-jähriger VW-Fahrer aus der Gemeinde Reddershof (Landkreis Bad Doberan) passierte die L 26 aus Richtung Rakow und beabsichtigte die o.g. Kreuzung in Fahrtrichtung Kandelin zu überqueren. Bei dem Fahrmanöver übersah der junge Mann einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten 46-jährigen Mazda-Fahrer aus Stralsund. Obwohl der Stralsunder eine Gefahrenbremsung einleitete, konnte er eine Kollision beider Pkw nicht verhindern. Infolge des Zusammenpralls überschlug sich der Mazda und landete auf der Gegenfahrbahn auf dem Dach. Sowohl der 19-Jährige als auch der 46-Jährige blieben unverletzt. Andere Verkehrsteilnehmer waren nicht betroffen. Die Fahrzeuge mussten geborgen werden. Es entstand Sachschaden, der auf etwa 15 000 Euro geschätzt wird. Die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Grimmen veranlassten die Reinigung der Fahrbahn. Die Straße war für knapp eine Stunde teilweise voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Cathleen Kohr
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle.pihst@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: