Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Fahren unter Betäubungsmitteleinfluss

Bad Sülze (ots) - Sowohl am 11. März 2014 als auch am 12. März 2014 richteten Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Grimmen im Bereich der Straße Saline in Bad Sülze eine Verkehrskontrollstelle ein.

Vorgestern kontrollierten die Polizeibeamten gegen 08:00 Uhr einen 31-jährigen VW-Fahrer. Da er angab, seinen Führerschein vergessen zu haben, wurden seine Daten überprüft. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann zum einen derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und zum anderen bereits wegen Betäubungsmittelkonsums polizeilich in Erscheinung getreten war. Ein auf Urin basierender Drogenvortest reagierte positiv auf Abbauprodukte von THC. Die Fahrzeughalterin war Beifahrerin. Sie hatte Kenntnis von dem Sachstand.

Am gestrigen Tag wurde ebenfalls ein Pkw-VW gegen 08:05 Uhr zum Zweck einer Verkehrskontrolle gestoppt. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahme wurde bekannt, dass es sich bei der 25-jährigen Fahrerin um die bereits oben erwähnte Beifahrerin handelte. Der o.g. 31-Jährige war Beifahrer. Während der Gesprächsführung wies das Verhalten der Frau auf Betäubungsmittelkonsum hin. Es wurde ein Drogenvortest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Abbauprodukte von THC.

Nun wird sich das Paar aus der Gemeinde Eixen wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Cathleen Kohr
Telefon: 03831/245-413
E-Mail: pressestelle.pihst@polizei-nb.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund

Das könnte Sie auch interessieren: