Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Güstrow

11.04.2019 – 14:58

Polizeiinspektion Güstrow

POL-GÜ: Mehrere Ermittlungsverfahren nach Unerlaubten Entfernens vom Unfallort

Groß Ridsenow (Landkreis Rostock) (ots)

Am Donnerstagmorgen gegen 06:00 Uhr fanden Beamte aus dem Polizeirevier Bützow zwischen Groß Ridsenow und Klein Ridsenow einen verlassenen PKW Volvo auf einer Wiese neben der Fahrbahn vor. Der hatte zuvor einen Unfall. Das Fahrzeug kollidierte augenscheinlich vor dem Abzweig nach Groß Ridsenow mit zwei Bäumen und kam anschließend neben der Fahrbahn zum Stehen. Ein Fahrer war nicht vor Ort. So sicherten die Beamten Spuren und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

Später am Vormittag traf eine Streife an gleicher Stelle, auf einen Sattelzug, der den verunfallten PKW aufladen wollte und einen Audi. Auch hier musste wieder eingeschritten werden. Am Audi waren falsche Kennzeichen angebracht und der 37jährige Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. So wird jetzt auch gegen diesen ermittelt. Dem nicht genug, trotz Untersagung der Weiterfahrt wurde er gegen Mittag nochmals fahrender Weise angetroffen. Auch hier erging Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Auch wenn der 37jährige nach seinen Angaben keinen Hinweise zum Fahrer des Volvo hätte, gibt es doch einige Anhaltspunkte. Die Beamten sind jedenfalls, was die Ermittlung des Unfallfahrers betrifft, optimistisch.

Wer zum Geschehen noch Hinweise geben kann, richte diese bitte an das Polizeirevier Bützow, Tel. 038461/4240

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: oea-pi.guestrow@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps?
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Güstrow